Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Ensemble: 'Wir dachten, wir wären immun gegen eine Schließung' - Shelley

'Jeder war geschockt'

Nicht nur die Spieler waren von der vor kurzem bekannt gegebenen Schließung der Ensemble Studios geschockt, sondern natürlich auch die Mitarbeiter. Und das, obwohl man glaubte, dagegen "immun" zu sein.

"Mit Bedauern habe ich in den vergangenen Jahren die Schließung mehrerer hochqualitativer Entwicklerstudios erwähnt, aber ich habe nie gedacht, dass die Ensemble Studios sich dieser Liste anschließen", schreibt Bruce Shelly im Blog des Unternehmens.

"Jeder von uns war geschockt. Und ich glaube, sie werden weiterhin sehr enttäuscht darüber sein, dass dies passieren wird. Ich vermute, wir haben uns selbst als immun dagegen betrachtet, weil unsere Spiele sich so gut verkauften und profitabel waren."

"Zudem waren wir der Ansicht, dass wir ein wirklich stabiles, talentiertes, fleißiges und kreatives Team aufgebaut haben, was keine einfache Aufgabe ist. Wir dachten, dass wir uns auf einer Ebene mit den besten Studios der Welt befinden. Das stimmt vielleicht, aber wir passen als internes Team einfach nicht in die Zukunftspläne der Microsoft Game Studios, also sind wir draußen", so Shelley.

Laut Shelley war der Betrieb der Ensemble Studios im Vergleich mit Rare oder Lionhead für Microsoft einfach zu kostenintensiv.

"Erstens wollen sie die Zahl der Mitarbeiter der Ensemble Studios und die zur Aufrechterhaltung der Firma nötigen Kosten in den nächsten Jahren auf andere Projekte verteilen."

"Zweitens erweckte es den Eindruck, dass es im Vergleich mit anderen First-Party-Studios pro Person mehr kosten würde, die Ensemble Studios zu betreiben, was uns benachteiligte."

"Und drittens erwartet man von den Spielen, die diese Studios in den kommenden Jahren abliefern werden, einen größeren strategischen Wert und mehr Profite als all das, was wir nach der Fertigstellung von Halo Wars machen würden", sagt Shelley.

"Wir möchten ein großartiges Halo Wars als letzten Tribut für das erschaffen, was die Ensemble Studios für uns und wahrscheinlich auch für Euch in den letzten 13 Jahren bedeutet haben."

Über den Autor

Benjamin Jakobs Avatar

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Benjamin Jakobs ist Leitender Redakteur und seit 2006 bei Eurogamer.de. Er schreibt News, Reviews, Meinungen, Artikel und Tipps. Benjamin spielt Videospiele hauptsächlich auf Konsolen. Seine Expertengebiete sind breit gefächert, von Shootern und Action-Adventures über RPGs bis hin zu Sportspielen und Rennspielen. Zu seinen Hobbys gehören Lego, Science Fiction, Bücher, Filme und Serien sowie Star Wars und Star Trek.

Kommentare