Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Fallout 3: Operation Anchorage - Komplettlösung

So besteht Ihr die Simulation

Hilfe für die Ausgestoßenen

Da Operation: Anchorage das abgeschlossene Ende von Fallout 3 nicht weiterführt, müsst Ihr ein neues Spiel beginnen oder einen alten Spielstand laden. Nachdem Ihr Vault 101 verlasst beziehungsweise Euch per Schnellreise vor die Tür befördert (geht ein Stück auf sie zu), sollte Euer Pip-Boy das Radiosignal „Notsignal der Ausgestoßenen" empfangen. Aktiviert es und Ihr hört einen Notruf, der Euch dazu auffordert, Hilfe zu leisten.

Begebt Euch zu „Sektor 7B – Bailey's Crossroads". Dazu müsst Ihr erst in die Metrostation Bailey's Crossroads, die sich nordöstlich vom Nuka Cola-Werk befindet. Ihr könnt nicht direkt in diese Richtung vorstoßen, sondern müsst erst ein Stück nach Norden den Hügel hinauf marschieren, bis Ihr die Station erreicht. Von hier ist es ein kurzer Weg zu Bailey's Crossroads, auf dem ein paar Ghule Euren Weg kreuzen.

Vor Ort erwartet Euch ein Gefecht zwischen mehreren Ausgestoßenen der Bruderschaft und einigen Supermutanten. Tötet die Muntanten und stoßt, nachdem Ihr das Gebäude mit den Widersachern gesäubert habt, zum Außenposten der Ausgestoßenen vor. Defender Morrill erwartet Euch bereits zu einem kleinen Gespräch. Morrill findet Euren Pip-Boy recht interessant und schickt Euch ins Gebäude, damit Ihr dort mit Protektor McGraw sprecht. Benutzt den Frachtaufzug, um nach unten zu gelangen.

Nach kurzer Anweisung von Defender Sibley folgt Ihr ihm. Er bringt Euch direkt zu McGraw. Sprecht mit ihm. Er braucht Euch und Euren Pip-Boy. Die Ausgestoßenen können eine Sicherheitstür nicht öffnen, sind sich aber sicher, dass nach erfolgreichem Abschluss eines Simulationsprogramms – der Befreiung von Anchorage in Alaska – die dahinter verborgene Ausrüstung freigegebenen wird. Im Gegenzug für Hilfe verspricht er Euch einen Teil der Gegenstände.

Ihr willigt natürlich ein und folgt Sibley zum Simulatorraum. Spezialist Olin nimmt Euch in Empfang. Redet mit Ihr, zieht den erhaltenen Neuralschnittstellenanzug an und aktiviert das Simulationspod, indem Ihr es öffnet und Euch auf den Stuhl setzt.

Der Schauplatz wechselt in den verschneiten Norden. Sergeant Montgomery erklärt Euch die aktuelle Situation. Nach seiner Ansprache gilt die erste Aufgabe als erfolgreich absolviert.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis der Fallout 3: Operation Anchorage-Komplettlösung.

Über den Autor

Benjamin Jakobs Avatar

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Benjamin Jakobs ist Leitender Redakteur und seit 2006 bei Eurogamer.de. Er schreibt News, Reviews, Meinungen, Artikel und Tipps. Benjamin spielt Videospiele hauptsächlich auf Konsolen. Seine Expertengebiete sind breit gefächert, von Shootern und Action-Adventures über RPGs bis hin zu Sportspielen und Rennspielen. Zu seinen Hobbys gehören Lego, Science Fiction, Bücher, Filme und Serien sowie Star Wars und Star Trek.

Kommentare