Skip to main content
Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Google Stadia wird im Januar 2023 eingestellt

Rückerstattungen für alle Käufe.

Google Stadia hat nicht mehr lange zu leben, im Januar 2023 stellt Google seinen Cloud-Gaming-Dienst ein.

Wie Stadia General Manager Phil Harrison mitteilt, ist Stadia seit dem Launch vor drei Jahren nicht der erwartete Durchbruch gelungen.

Was passiert mit den Käufen?

Spielerinnen und Spieler können bis zur Abschaltung am 18. Januar 2023 weiterhin auf ihre Stadia-Bibliothek zugreifen und spielen.

Die gute Nachricht ist, dass Google alle Hardware-Käufe, die über den Google Store getätigt wurden, zurückerstattet. Das gilt auch für Spiele- und Add-On-Käufe im Stadia Store.

"Seit vielen Jahren investiert Google in verschiedene Aspekte der Spieleindustrie", sagt Harrison. "Wir unterstützen Entwickler bei der Entwicklung und Verbreitung von Spiele-Apps auf Google Play und Google Play Games. Spieleentwickler erreichen auf YouTube durch Videos, Live-Streaming und Shorts ein Publikum auf der ganzen Welt. Und unsere Cloud-Streaming-Technologie sorgt für ein fesselndes Gameplay in großem Maßstab."

"Vor ein paar Jahren haben wir auch einen Consumer-Gaming-Service, Stadia, eingeführt. Der Ansatz von Stadia, Spiele für Verbraucher zu streamen, basierte zwar auf einer soliden technologischen Grundlage, hat aber bei den Nutzern nicht den Zuspruch gefunden, den wir erwartet hatten, sodass wir die schwierige Entscheidung getroffen haben, unseren Streaming-Dienst Stadia einzustellen."

Die Technologie hinter Stadia soll künftig in anderen Unternehmensbereichen (YouTube, Google Play, AR) eingesetzt werden.

Schon gelesen?