Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Harrison wird Präsident von Infogrames

Gerüchte bestätigen sich

Die Gerüchte über einen Wechsel des früheren Sony Worldwide Studios-Chefs Phil Harrison zu Atari haben sich am Abend bestätigt.

Wie das Unternehmen bekannt gab, übernimmt Harrison den Posten des Präsidenten von Infogrames und wird somit neben dem vor knapp einem Monat ebenfalls neu ernannten CEO David Gardner arbeiten.

Harrisons vornehmliche Aufgabe bei Atari ist nun, den Vorstoß der Firma in den Onlinesektor voranzutreiben. "Ich freue mich besonders darauf, an dieser Herausforderung gemeinsam mit David arbeiten zu können, der eine der respektabelsten und erfolgreichsten Führungskräfte in unserer Industrie ist", erklärt Harrison.

"I am especially excited to be working on this challenge together with David, one of the most respected leaders and successful executives in our industry," said Harrison.

Gardner gab heute bereits an, dass man seine Geschäfte zukünftig auf den Onlinebereich fokussieren und gleichzeitig zu einem führenden Unternehmen auf diesem Gebiet werden möchte.

"In diesem Punkt müssen wir ein gutes Stück tüchtiger sowie schneller werden und die berühmte Marke nutzen", so Gardner. Damit meint er unter anderem den wachsenden free-to-play-Markt oder Server-basierte Spiele.

Außerdem habe man noch diverse bekannte Franchises von Entwicklern wie GT Interactive, Gremlin oder Accolade in der Hinterhand.

Verwandte Themen
Über den Autor
Benjamin Jakobs Avatar

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Benjamin Jakobs ist Leitender Redakteur, seit 2006 bei Eurogamer.de und schreibt News, Reviews, Meinungen, Artikel und Tipps.

Kommentare