Skip to main content
Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Japans Polizei sucht mithilfe von Street Fighter nach neuen Rekruten

Nicht durchs Spielen.

Mithilfe von Street Fighter sucht die Polizei in Japan nach neuen Rekruten.

Dabei wird nicht etwa Street Fighter gespielt, vielmehr nutzt man Charaktere aus dem Spiel für Werbung.

3.000 Flyer und 1.000 Poster verwendet die Polizei der Präfektur Osaka ab heute an verschiedenen Orten wie Polizeirevieren und Bahnhöfen, um nach Nachwuchs zu suchen.

Es ist nicht die erste Zusammenarbeit zwischen Capcom und der Polizei.

Es ist nicht die erste Zusammenarbeit zwischen Capcom und der Polizei. Die Kooperationen reichen bis ins Jahr 2013 zurück und umfassten zum Beispiel Kampagnen zur Verbrechensvorbeugung.

Und so sieht es aus.

In diesem Jahr erhielt Capcom aber erstmals eine Anfrage für die Nutzung von Street-Fighter-Charakteren.

Mit der Abbildung der Charaktere möchte man zum einen für Aufmerksamkeit sorgen und zum anderen hervorheben, dass neue Leute zur Bekämpfung von Cyberkriminalität gesucht werden.

Peter aus Street Fighter 5, passenderweise ein Polizist, wird dabei leider nicht verwendet.

Auf YouTube ansehen

Schon gelesen?