Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Keine PS5 auf der E3: Sony verzichtet im zweiten Jahr in Folge auf die Teilnahme

Verfolgt eigene Pläne.

Sony nimmt nicht an der E3 2020 teil, wie das Unternehmen mitteilt.

Es ist das zweite Jahr in Folge, in dem Sony nicht zur Messe reist - und das, obwohl der PS5-Release vor der Tür steht.

Gegenüber GamesIndustry teilt Sony mit, man habe sich nach "sorgfältiger Überlegung" dazu entschieden, nicht an der Messe teilzunehmen.

Sony lässt auch 2020 die E3 aus.

"Wir haben großen Respekt für die ESA als Organisation", heißt es. "Aber wir haben nicht das Gefühl, dass die Vision für die E3 2020 der richtige Ort für das ist, worauf wir uns in diesem Jahr konzentrieren."

Stattdessen setzt man auf seine "Global Events"-Strategie und verspricht "hunderte" Events rund um die Welt für Konsumenten.

Auf der E3 ist somit der Weg frei für Microsoft, um seine Xbox Series X in den Fokus zu Rücken.

Spekuliert wird, dass es im Februar ein Reveal-Event zur PS5 geben könnte. Von offizieller Seite war dazu bislang nichts zu hören.

Auf der CES hatte Sony zuletzt das Logo der PS5 vorgestellt und noch einmal die bis dato wichtigsten Features der PS5 betont.

Sonys Jim Ryan zufolge gibt es für Spieler, die Gran Turismo Sport einmal mit dem PS5-Controller gespielt haben, "kein Zurück mehr", während uns ein GPU-Leak jüngst mit neuen Infos zu PS5 und Xbox Series X versorgte.

Quelle: GamesIndustry

Über den Autor
Benjamin Jakobs Avatar

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Benjamin Jakobs ist Leitender Redakteur, seit 2006 bei Eurogamer.de und schreibt News, Reviews, Meinungen, Artikel und Tipps.

Kommentare