Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Lass' dir Zeit, Metroid! Wir bekommen schon bald Axiom Verge 2 auf der Switch

Aber zum Glück nicht nur dort!

Samus darf sich mit ihrem neuen Metroid Prime gerne noch ein wenig Zeit lassen, denn wie Entwickler Tom Happ im Rahmen von Nintendos Indie World Stream heute ankündigte, erscheint der zweite Teil des exzellenten Axiom Verge (Test) schon im Herbst 2020 auf der Switch.

Andere Plattformen wurden im Ankündigungs-Trailer nicht genannt, allerdings hat Tom Happ schon verlauten lassen: "bleibt dran für Infos über weitere Plattformen".

Ganz ehrlich, als ich beim schauen des Trailers die vertrauten Klänge der alten Titelmelodie vernahm, hatte ich wirklich eine Gänsehaut. Denn neben dem wundervoll verzahnten Game- und Weltendesign des irre atmosphärischen Metroidvania, das mit Tom Happ eine Person alleine designte und gestaltete, liebte ich vor allem die Musik - ebenfalls von Tom Happ. Keine Ahnung, wie eine Person so viel Talent haben kann, ein solches Spiel über Jahre gewissermaßen nach Feierabend zu basteln.

In Axiom Verge 2, das jetzt offenbar schon das vierte Jahr in der Entwicklung ist, soll euch die "Ursprünge des Axiom-Verge-Universums ergründen" lassen. Neue Charaktere, neue Feinde, neue Kräfte findet ihr in einer neuen Spielwelt.

"Versteckt in einem Frachtaufzug in der Antarktis findet sich etwas, das nach einer uralten, alternativen Erde aussieht, mit Bergen, Seen, Wüsten und den Ruinen einer vergangenen Zivilisation", steht dazu auf der offiziellen Seite des Spiels zu lesen. "Aber ihr bekommt das Gefühl, dass noch etwas dort lauert, gerade außerhalb der Ränder der Realität, das nur darauf wartet, euch reinzuziehen."

"Ihr trefft auf Indra, die mysteriöse Milliardärin hinter dem weltweiten Globe 3 Konglomerat. Was für eine Welt hat sie hier entdeckt? Was hat es mit den Stimmen auf sich, die sie zu rufen scheinen?"

Optisch sieht das Spiel im Vergleich zum ersten Teil deutlich aufgebohrt aus.

Über den Autor
Alexander Bohn-Elias Avatar

Alexander Bohn-Elias

Stellv. Chefredakteur

Alex schreibt seit 2001 über Spiele und war von Beginn an bei Eurogamer.de dabei. Er mag Highsmith-Romane, seinen Amiga 1200 und Tier-Dokus ohne Vögel.

Kommentare