Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Mario & Luigi: Dream Team Bros.: Kissenschloss - Peachs Entführung, Traumbert, Kisse befreien

Komplettlösung Mario & Luigi: Dream Bros.: Als Peach entführt wird, helft ihr Prinz Traumbert, die Kisse zu befreien.

Kissenschloss

Nachdem sich Luigi auf dem Prinzenbett ein Nickerchen genehmigt, schaut ihr euch ein wenig im Raum um und versucht dann, ihn nach Süden zu verlassen. Hier kommen aber zwei Toads und schließlich Prinzessin Peach hinzu, die feststellt, dass mit Luigi etwas nicht stimmt. Es kommt, wie es kommen muss, und die Prinzessin verschwindet in Luigis Traum. Mario springt natürlich hinterher.

Prinzessin Peachs Traum-Entführung

In der folgenden Szene "schwimmt" Mario in der Draufsicht durch den Bereich, der die Realität von Luigis Traum trennt. Sucht mit dem Analogschieber die Richtung aus und drückt A, um euch fortzubewegen. Macht euch nach rechts zur kleinen Wolke auf, wo ihr endgültig im Traum ankommt. In der klassischen Seitenansicht geht es durch den folgenden Bildschirm, bevor euch Peach von einer lila Wolke vor der Nase weggeschnappt wird. Auf dem unteren Bildschirm könnt ihr eine Karte einblenden lassen, die die Orientierung erleichtert. Macht euch mithilfe der beweglichen Plattform zur Tür über euch auf, wo ihr Blockhard trefft, der euch erklärt, wie ihr die Tür durchschreitet. Folgt ihm hindurch. Die erste Tür rechts der, durch die ihr hereinkamt, führt euch eine Etage tiefer, wo ein Fragezeichenblock eine Erdnuss für euch bereithält. Die nächsten beiden führen jeweils in einen Raum mit drei weiteren Türen. Nehmt von diesen die mittlere, um den voranzukommen und Luigi zu begrüßen.

Geht zusammen durch die rechte Tür und ihr kommt zu einem Raum mit einem Speicherpunkt. Einen Raum weiter seht ihr wieder Peach und ihren geisterhaften Entführer. Hüpft anschließend gegen den Ausrufezeichen-Block, um in einem weiteren Kampf die Unterschiede zwischen Traumwelt-Kampf und dem in der normalen Welt zu erfahren. Im Traum schlüpft Luigi in seinen Bruder hinein und macht ihn so stärker. Auch ist nun mehr Platz auf dem Schlachtfeld, was es in der Verteidigung ermöglicht, mit dem Schiebepad in bestimmte Richtungen auszuweichen.

Nach dem Kampf holt ihr euch rechts die 50 Münzen und geht dann durch die Tür weiter links, wo ihr Blockhards Boutique findet. Rüstet euch hier mit dem dazuverdienten Geld mit neuen Gegenständen aus. Verlasst dann diesen Raum wieder und bewegt euch anschließend nach rechts. Im nächsten Bildschirm geht es die Schräge herunter, wo ihr auf halbem Wege einen ersten Kampf bestreitet. Unten angekommen ein weiterer Kampf, nutzt anschließend die Plattformen über euch, um zu einem Fragezeichenblock mit Münzen zu kommen und dann weiter nach rechts. Zwei Fragezeichenblöcke später erreicht ihr eine bewegliche Plattform, die euch zu einem roten Marioblock bringt. Verlasst die Plattform auf der anderen Seite, um hier einen Luigiblock zu finden, der euch einen Superpilz spendiert. Weiter unten erledigt ihr noch einen Kampf, bevor ihr den Bereich nach rechts verlasst.

Hier kommt es zum Endgegnerkampf mit Peachs geisterhaftem Kidnapper. Zunächst beschwört dieser eine ganze Menge Traum Marios, die ihr nach bekanntem Schema bekämpft. Sind sie jedoch an der Reihe erfolgt eine von zwei verschiedenen Attacken. Entweder sie rennen einer nach dem anderen auf euch zu, woraufhin ihr mit einem Sprung auf den Kopf kontern könnt, oder sie kommen schräg aus der Luft herangeflogen. Hier hilf nur auszuweichen. Nach einigen Angriffen beider Seiten rückt sich der Entführer in den Vordergrund und wirft Münzen, Pilze und gemischt mit Feuerbällen aufs Schlachtfeld, die ihr - die flammenden Geschosse überspringend - einsammeln solltet.

Nach einer weiteren Runde verfolgt ihr den Geist in die Tiefe des Bildschirms hinein. Auch hierbei schickt er euch Traum-Marios entgegen. Allerdings sind diese unverwundbar. Tut also, was ihr am besten könnt und springt über sie herüber oder weicht seitlich aus. Teilweise wird der Geist versuchen, euch mit Rauchschwaden die Sicht zu nehmen. Bleibt seitlich in Bewegung und ihr übersteht die Stelle unbeschadet, bevor es wieder wie gehabt in der Seitenansicht mit Sprung-Attacken weitergeht. Nur wenige Runden später ist Traum-Mario Geschichte und der Kampf vorbei.

Wenige Meter weiter spaltet der Geist die Erde und verschwindet mit Peach im Boden. Einen Raum weiter müsst ihr zusammen mit Luigi den Albtraum-Splitter zerbrechen. Wie sich herausstellt, war drinnen Prinz Traumbert, Prinz des Kissenkönigreichs, gefangen. Zusammen geht es wieder in die echte Welt.

Zurück im Sammlungsraum

Verlasst nach dem Gespräch den Sammlungsraum nach Süden. Im nächsten Raum geht ihr die Treppen hinauf ins Obergeschoss, wo ihr eine Pennhenne findet, die ihr ignoriert. Geht einfach durch die Tür nach Norden hinaus. Im nächsten Gang wieder die Treppe hoch und dann durch die nächste Tür, und ihr findet euch im Eingangsbereich des Kissenschlosses wieder. Nun könnt ihr zum Ausrüstungsladen gehen oder das Schloss durch den unteren Ausgang verlassen.

Draußen geht ihr weiter nach Süden in Richtung Pilzwald-Park, nur um die Brücke unter euch wegbrechen zu sehen. Ihr befindet euch nun in einem weiteren Dungeon im Untergeschoss. Geht über die Brücke nach Norden, um dort einen Kampf mit einer Talantula zu beginnen. Kein besonders starker Gegner. Beginnt ihr eurerseits den Kampf mit einem Sprung auf ihren Kopf, braucht ihr selten mehr als einen erfolgreichen Angriff Marios, um ihn zu beenden. Folgt dem Weg zu zwei weiteren Talantulas, die ihr nach bekanntem Schema aus dem Weg räumt. Nach der zweiten findet ihr etwas weiter unten einen Fragezeichen-Block und überquert dann die Brücke nach Norden. Am Ende vor der Tür findet ihr ein neues Kissen, dieses Mal bettet sich Mario darauf, was aber nicht klappt. Also muss es wieder Luigi richten. Von Traumbert erhaltet ihr also nun euren Auftrag, die übrigen Kisse zu befreien, indem ihr in die Traumwelt eindringt und dort die Albtraumsplitter zerstört. Ist dieser neue Pakt geschlossen, springt Mario in die Traumwelt hinein.

Befreiung der Kisse

Traum-Kissenschloss, erster Kisso

Im Traum geht ihr nach links und lasst euch auf den Stork fallen, um ihn anzugreifen. Auch er ist kein schwerer Gegner, wenn ihr seinen Feuerbällen ausweicht und eure Sprünge mit punktgenauen Tastendrücken verstärkt. Nach diesem Kampf geht es nach rechts, wo das nächste Gefecht wartet. Dann zurück nach links, wo die Decke einstürzt und daraufhin auch der Boden wegbricht. Ihr erhaltet nun eine Einführung in Luigisionsobjekte. Ist Luigi mit dem Pfeiler verschmolzen, könnt ihr auf dem Touch-Bildschirm unten mit dem Finger oder dem Stylus an seinem Bart ziehen und Mario so wie mit einer Steinschleuder nach links oben schleudern. Verlasst den Raum dann nach links. Beachtet, dass ihr Luigi nicht bei jedem neuen Pfeiler erneut diese Verbindung eingehen lassen müsst. Fährt der Kollege in einen der Gegenstände hinein, muss er nicht mehr wechseln. Jedes Luigisionsobjekt kann ohne erneuten Wechsel bedient werden.

Hier kommt es direkt zum Kampf. Anschließend drückt ihr beim grünen Luigisionsobjekt die R-Taste und dann B, um Luigi damit zu verbinden. Stellt Mario genau zwischen den Luigi-Pfeiler und die lodernde Fackel etwas weiter links und zieht auf dem unteren Bildschirm Luigis Bart zum rotmützigen Klempner, um auf die höhere Ebene zu gelangen. Entlasst Luigi anschließend aus dem Objekt (R und dann B-Taste), holt euch rechts die Münzen aus dem Fragezeichenblock und nutzt das nächste Luigisionsobjekt, um Mario auf die bewegliche Plattform darüber zu schleudern. So gelangt ihr zu einigen Fragezeichenblöcken mit Münzen. Dann weiter nach links. Auch hier wieder ein Luigisionsobjekt, das euch nach oben befördert, um euch Münzen zu bescheren, aber auch eine Nuss gibt es dort. Dann ganz nach unten, wo der nächste Kampf entbrennt, bevor ihr den Raum nach links verlasst.

Im nächsten Bereich gelangt ihr wie gehabt eine Ebene nach oben, streicht die Münzen aus dem Block ein und nehmt dann die Aufzug-Plattform hinauf. Ein paar Luigisionsobjekte und einen Ausrufezeichenblock später steht ihr in einem neuen Raum mit Albtraumsplitter. Hier müssen alle Splitter beseitigt werden, wollt ihr den gefangenen Kisso befreien. Zerstört zunächst den einzelnen Splitter, bevor ihr euch von Luigi im Luigisionsmodus gegen die übrigen sechs schleudern lasst. Anschließend habt ihr den ersten Kisso gerettet.

Kissenschloss

Wieder in der echten Welt geht ihr durch die frisch geöffnete Tür, hinter der ihr einen Kampf gegen eine Talantula startet. Danach knackt ihr den Fragezeichenblock und eine weitere Talantula, bevor ihr euch nach links begebt. Hier findet ihr erneut einen der Kisse, auf dem sich direkt Luigi bettet.

Traum-Kissenschloss, zweiter Kisso

In der folgenden Traumsequenz sind vier Albtraumsplitter versteckt. Ihr müsst alle finden, um den Kisso zu befreien. Bewegt euch nach links und ihr macht Bekanntschaft mit einer neuen Luigision. In dieser Form kann Luigi Gegenstände aus dem Hintergrund nach vorne Pusten, wenn ihr ihn auf dem unteren Bildschirm an der Nase kitzelt. Tut dies mit den Blöcken und springt dagegen, bevor ihr den raum verlasst. Im nächsten Raum sind auch schon die vier Albtraumsplitter verteilt - drückt auf dem unteren Bildschirm auf die Karte, um sie euch anzeigen zu lassen. Nutzt die Luigision, um die Blöcke aus dem Hintergrund nach vorne zu Niesen und euch so einen Weg nach oben zu bahnen, wo ihr die letzten Splitter durch dagegenhüpfen pulverisiert und den zweiten Kisso rettet.

Kissenschloss

Wieder in der Realität klärt euch Prinz Traumbert darüber auf, wie die Kisse aus der Welt verschwanden. Offenbar ist ein gewisser Antasma dafür verantwortlich, der einst den Finsterstein zerbrach, der sich in Albtraumsplittern über die Insel ergoss. Rein zufällig ist es auch noch Antasma, der Peach entführt hat. Sprecht nach dem Gespräch mit dem frisch geretteten Kisso, woraufhin zuerst Mario und dann Luigi auf ihn hüpfen und auf Druck der jeweiligen Taste den höher gelegenen Bereich links erreichen. Oben findet ihr einen Block, der jedes Mal die Farbe ändert und nur vom jeweiligen Klempner ausgelöst werden kann. Dann weiter nach unten, wo es direkt zu einem Kampf mit zwei Talantulas kommt.

Nach dem Kampf geht es weiter nach Süden. An der Kreuzung geht ihr erst nach rechts, um zwei Blöcke zu finden, gegen die ihr springt und dann nach links, wo es erneut zum Kampf gegen Talantulas kommt. Runter und rechts herum kommt ihr zum nächsten versteinerten Kisso.

Traum-Kissenschloss, dritter Kisso

Hier seht ihr gleich zu Beginn den Albtraumsplitter, den es zu zerstören gilt, müsst aber dafür zunächst zur Luigision weiter rechts gelangen. Dafür nehmt ihr die bewegliche Plattform nach oben. Beachtet dabei, dass Mario und Luigi sich nicht weit voneinander entfernen können. Sollte Luigi also herunterfallen, kommt ihr nicht voran und müsst Marios und seinen Bruder erst wieder vereinen. Oben verlasst ihr den Raum nach rechts. Im nächsten Zimmer kommt es zunächst zwei Mal zum Kampf, bevor ihr auch diesen Bereich wieder nach rechts verlasst. Im nächsten Bildschirm kämpft ihr ein weiteres Mal gegen einen Stork und lasst euch dann an den Fragezeichenblöcken, die im Hintergrund sind, herunterfallen, wo ihr die Feinde beseitigt, bevor Luigi eins mit der Luigision wird.

Ein paar Nasenkitzler später sind alle Fragezeichenblöcke im Vordergrund und dienen euch als Plattformen, mit denen ihr die restlichen Fragezeichenblöcke erreicht, bevor ihr auf der unteren Etage den Bildschirm nach links verlasst. Als ihr bei der großen Luigision ankommt, lasst ihr sie niesen, um die Wände ringsum den Albtraumsplitter aus dem Weg zu räumen und könnt dann den dritten und letzten Kisso dieses Gebiets befreien.

Kissenschloss

Wie sich herausstellt, ist Peach vermutlich in den sogenannten Traumtiefen gefangen. Als nächstes solltet ihr demnach Traumsworth befreien, der sich damit genauer auskennt. Also nach Süden in den Pilzwald-Park. Zunächst sprecht ihr aber noch den Kisso an, der euch eine Ebene höher hilft. Wählt mit dem Schiebepad zunächst die linke Plattform aus, um dort die Fragezeichenblöcke zu knacken. Dann geht es auf selbem Wege nach rechts zur Röhre. Geht aber nicht hinein, denn auf ihrer Rückseite gibt es noch einen Block, der einige Münzen für euch parat hat. Erst danach geht es durch das Rohr zurück in die Oberwelt. Ihr kommt genau am anderen Ende der Brücke heraus, die zuvor unter euch weggebrochen ist. Nun also weiter nach Süden.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis: Mario & Luigi: Dream Team Bros. - Komplettlösung

In diesem artikel

Mario & Luigi: Dream Team

Nintendo 3DS

Verwandte Themen
Über den Autor
Alexander Bohn-Elias Avatar

Alexander Bohn-Elias

Stellv. Chefredakteur

Alex schreibt seit über 20 Jahren über Spiele und war von Beginn an bei Eurogamer.de dabei. Er mag Highsmith-Romane, seinen Amiga 1200 und Tier-Dokus ohne Vögel.

Kommentare