Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Mehr Retro auf der PS5? Sony-Patent deutet Kompatibilität mit PS3-Peripherie an

DualShock!

Ein neues Patent von Sony geht das Problem mit der Abwärtskompatibilität der PlayStation 5 an, indem es alte Hardware, wie Peripheriegeräte oder Handhelds, mit den modernen Konsolen kompatibel machen will.

Sony könnte an PS3-Emulation arbeiten

Die Abwärtskompatibilität der PS5 reicht nur eine einzige Konsolengeneration weit. Mit PS1, PS2 und PS3 ist die aktuelle Heimkonsole nicht mehr auf natürlichem Wege kompatibel. Wer also noch Controller oder Datenträger der PlayStation 3 besitzt, kann diese nicht mehr mit Sonys neuester Hardware verbinden oder abspielen.

Mit Sonys frisch angemeldeten Patent, könnte der Hersteller daran etwas ändern. Im Patent selbst, das von Gamerant entdeckt wurde, werden etwa DualShock-Controller, alte Media-Remotes und sogar eine alte Handeheld-Konsole, mit der die PSP Go gemeint sein könnte, gezeigt.

Auch der PlayStation-Move-Controller ist abgebildet. Könnte das auf ein Comeback der PS3-Bewegungsspiele hindeuten?

Die Geräte stammen hauptsächlich aus der PS3-Ära - ein Hinweis darauf, dass Sony aktuell versucht, das System zu emulieren. Aktuell könnt ihr PS3-Titel in PlayStation Plus nur streamen. Mit einer solchen Technologie wäre die PlayStation 5 in der Lage, die ältere Sony-Konsole zu simulieren.

Wie so oft bei Patenten handelt es sich auch hier zunächst nur um eine Idee, die nicht zwangsläufig so oder überhaupt in die Tat umgesetzt wird. Auch muss es sich bei dem Bild aus dem Patent nicht zwangsläufig um eine Lösung für die Abwärtskompatibilität handeln.

Tags:

Über den Autor

Melanie Weißmann Avatar

Melanie Weißmann

News-Redakteurin

Melanie ist meist online am PC zu finden. Neben Multiplayern und Meer mag sie Alliterationen und dumme Wortspiele. Gelegentliches Lego-Bauen hilft ihr beim Abschalten.

Kommentare

More News

Neueste Artikel