Skip to main content
Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Netflix plant eigenen Cloud-Gaming-Dienst und will es besser machen als Stadia

Nettflix.

Netflix bewegt sich entschlossenen Schrittes in Richtung Gaming und hat nun den nächsten Vorstoß geplant. Statt nur Filme und Serien zu streamen, soll das Unternehmen die Möglichkeit eines Cloud-Gaming-Angebotes "ernsthaft prüfen".

Wird Netflix das neue Stadia?

Diese Idee liegt nahe, denn so könnten Nutzer Filme, Serien und Spiele auf derselben Plattform streamen und brächten dafür nur ihren Fernseher und einen Controller. Auf der TechCrunch Disrupt erklärte Mike Verdu, Vice President of Gaming bei Netflix, dass der Anbieter die Technolgie als "Mehrwert" für seine Kunden sehe.

"Wir bitten euch nicht um ein Abonnement als Konsolenersatz. Es ist ein völlig anderes Geschäftsmodell. Wir hoffen, dass es mit der Zeit zu einer ganz natürlichen Art und Weise wird, Spiele zu spielen, egal wo man sich befindet."

Netflix ist sich des kürzlichen Scheiterns von Google Stadia bewusst und sieht die Schwächen des eigentlich "spaßigen" und "technisch erfolgreichen" Dienstes im Geschäftsmodell. Hier wolle Netflix bei ihren möglichen eigenen Dienst nachbessern.

Schon gelesen?