Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Nintendo kauft Partnerstudio SRD Co. Ltd nach 40 Jahren Zusammenarbeit

Bereits an Spielen wie Super Mario Bros. arbeiteten Nintendo und SRD Co. Ltd zusammen, jetzt wird der Partner zum offiziellen Tochterunternehmen.

Nintendo hat heute eine Firmenübernahme bekannt gegeben: Das Partnerstudio SRD Co. Ltd arbeitete seit vielen Jahren mit dem Spielekonzern zusammen und wurde nun offiziell von Nintendo aufgekauft.

SRD Co. Ltd. aus Tokyo - ausgeschrieben Systems Research & Development und geleitet von Toshihiko Nakago - gehört damit bald offiziell zu den Studios von Nintendo, vermutlich ab dem 1. April 2022. Das berichtete heute gamesindustry.biz. Wie viel Geld dafür geflossen ist, ist allerdings nicht bekannt.

Nur läppische 40 Jahre hat dieser Übernahmeschritt gedauert, denn die beiden Unternehmen arbeiteten schon an Retro-Klassikern wie Donkey Kong für das NES, aber auch für Retro-Klassiker wie Legend of Zelda oder Super Mario Bros. zusammen.

Bei Game Builder Garage handelte es sich um einen Switch-Titel in dem ihr auf spielerische Weise kleine Games programmieren könnt.

Letzteres kam wohl dadurch zustande, dass SRD für Nintendo einen Super-Mario-Bros-Prototypen entwickelte, bei dem der berühmte Klempner höher springen konnte, als im Vorgängertitel. Das wurde in einem Gespräch mit dem berühmten früheren Nintendo-Präsidenten Satoru Iwata enthüllt.

Beim letzten Projekt von SRD handelte es sich um das Programmierspiel Game Builder Garage für die Switch, das letzten Sommer auf den Markt kam. Zweifel an einer effektiven Zusammenarbeit sollte es jedenfalls keine geben, aber warum dann gerade jetzt die Übernahme? Ankäufe externer Studios sind bei Nintendo nämlich eher selten.

Dazu heißt es von Nintendo, man wolle "die Managementbasis von SRD stärken und die Verfügbarkeit von Softwareentwicklungsressourcen für Nintendo sicherstellen." Zuletzt kam das bei Next Level Games vor, dem Studio von Lugigis Mansion 3, das 2021 als Tochterfirma zu Nintendo dazugeholt wurde. Das ist nun ungefähr ein Jahr her.

Über den Autor
Judith Carl Avatar

Judith Carl

News-Redakteurin

Judith Carl ist Volontärin für News und Social Media bei Eurogamer.de. Judith hat Medienwissenschaften studiert. Sie streamt begeistert am liebsten Rollenspiele und Adventure Games auf Twitch. Ihre weiteren Leidenschaften sind LARP, Pen and Paper, und Trash-Filme.

Kommentare