Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Nintendo stampft ein weiteres Mobile-Game ein

Mit Dragalia Lost stampft Nintendo ein weiteres seiner Mobile-Games ein.

Das von Nintendo vertriebene Mobile-Game Dragalia Lost wird eingestampft.

Im Juli 2022 erhält das Rollenspiel mit dem zweiten Teil von Kapitel 26 seinen letzten Story-Inhalt.

Die Server gehen offline

"Zu einem späteren Zeitpunkt" sollen dann die Server offline gehen. Ein konkretes Datum dafür gibt es bisher noch nicht.

"Die Hauptkampagne von Dragalia Lost wird voraussichtlich im Juli 2022 mit dem zweiten Teil von Kapitel 26, dem letzten und entscheidenden Teil der langjährigen Geschichte, abgeschlossen werden", heißt es auf der Webseite des Spiels.

"Nach Abschluss der Hauptkampagne wird der Service für das Spiel selbst zu einem späteren Zeitpunkt eingestellt. Weitere Einzelheiten zum Zeitplan für das Ende werden in einer zukünftigen Mitteilung bekannt gegeben."

"Das Dragalia-Lost-Team möchte sich bei jedem einzelnen unserer Spieler, ob früher oder gegenwärtig, für die Liebe und Unterstützung von Dragalia Lost seit seiner Veröffentlichung bedanken. Wir hoffen aufrichtig, dass ihr eure Erfahrungen mit dem Spiel vom ersten Moment an genossen habt, und wir werden uns bemühen, dass ihr dies auch weiterhin tut, solange es die Zeit erlaubt."

Zuvor hatte Nintendo bereits die Mobile-Spiele Dr. Mario World und Miitomo nach jeweils rund zwei Jahren eingestellt.

Weiterhin betrieben werden Super Mario Run, Fire Emblem Heroes, Animal Crossing: Pocket Camp, Mario Kart Tour sowie das im vergangenen Jahr in Zusammenarbeit mit Niantic veröffentlichte Pikmin Bloom.

Über den Autor
Benjamin Jakobs Avatar

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Benjamin Jakobs ist Leitender Redakteur, seit 2006 bei Eurogamer.de und schreibt News, Reviews, Meinungen, Artikel und Tipps.

Kommentare