Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

PS5: Ist VRR ein Game Changer für Sonys Konsole?

Getestet und besprochen von Digital Foundry.

In der vergangenen Woche und rund 18 Monate nach der Markteinführung der PS5 hat die Sony-Konsole endlich Unterstützung für VRR (Variable Refresh Rate) erhalten. Diese Funktion gibt es schon seit Jahren auf der Xbox und dem PC, wo sie entscheidend dazu beiträgt, ungleichmäßige Bildwiederholraten zu glätten, das Ruckeln zu reduzieren und Screen Tearing zu verhindern. VRR auf der PS5 sorgt also für ein gewisses Maß an Parität zwischen den Plattformen. Aber wie gut ist die PS5-Implementierung, wo ist sie erfolgreich und wo fällt sie ein wenig zurück?

John Linneman und Alex Battaglia haben sich zusammengesetzt, um über ihre Eindrücke zu sprechen. Eine Einschränkung, die wir sofort feststellten, ist, dass VRR nicht auf jedem Bildschirm funktioniert. Alex' Samsung-NU8000-Fernseher zeigte einen schwarzen Bildschirm, wenn er ein Spiel mit aktiviertem VRR startete, aber John konnte mit seinem LG CX OLED mehr als 20 Spiele auf dem System mit gutem Ergebnis testen. Bei den meisten Spielen hält VRR, was es verspricht. Es synchronisiert die Bildwiederholfrequenz des Bildschirms mit der Bildwiederholfrequenz des Spiels, es hat aber auch seine Grenzen.

Am wichtigsten ist, dass VRR auf der PS5 nur innerhalb eines kleinen Rahmens funktioniert, der durch den 2.1-Standard des HDMI-Forums definiert ist: zwischen 48 Hz und 60 Hz (auf einem 60-Hz-Bildschirm) oder 48 Hz und 120 Hz (auf einem 120-Hz-Bildschirm). Normalerweise wird bei Bildraten unterhalb des VRR-Fensters eine Funktion namens Low Framerate Compensation (LFC) aktiviert, die im Wesentlichen die Bildrate verdoppelt oder verdreifacht, um sicherzustellen, dass VRR aktiv bleibt. Wenn euer Spiel beispielsweise mit 40 Bildern pro Sekunde läuft, könnt ihr die Bildrate auf 80 Bilder pro Sekunde verdoppeln, um innerhalb des Bereichs von 48 bis 120 Hz zu bleiben. Auf der PS5 ist es jedoch möglich, dieses VRR-Fenster komplett zu verlassen, was zu Rucklern und all den anderen Symptomen führen kann, die VRR zu lindern versucht.

Glücklicherweise können Entwickler VRR-Patches veröffentlichen, um die LFC-Funktionalität zu imitieren, wie es Insomniac mit Titeln wie Spider-Man: Miles Morales und Ratchet & Clank: Rift Apart getan hat. In diesem Fall ist das Spiel in der Lage, zu erkennen, dass ihr mit aktiviertem VRR auf Systemebene spielt. Das Spiel stellt in dem Fall leicht unterschiedliche Modi bereit, die mit unbegrenzten Bildraten und LFC laufen, sodass ihr von den Vorteilen von VRR profitieren könnt, ohne Nachteile zu haben.

VRR lässt sich standardmäßig als Option für unterstützte Spiele verwenden, aber es gibt auch eine Möglichkeit, es für alle PS5-Spiele einzusetzen. Letzteres erzwingt VRR in Spielen, die noch nicht aktualisiert wurden, um die Vorteile dieser Funktion zu nutzen. Das ist großartig für Spiele, die wirklich von VRR profitieren, es aber noch nicht unterstützen, zum Beispiel Elden Ring und Ghostwire Tokyo, garantiert aber keinen Erfolg.

Nach unseren ersten Tests sieht es so aus, als würden die meisten Spiele in diesem Modus funktionieren. Nur ein Spiel von den Dutzenden, die wir getestet haben - Gran Turismo 7 - funktionierte nicht. Und in diesem Fall lief das Spiel immer noch gut, aber VRR war nicht aktiviert. Vielleicht kann das in einem kommenden Patch für das Spiel behoben werden. Horizon Forbidden West scheint derzeit ebenfalls nicht mit VRR zu funktionieren. Auch hier hoffen wir, dass die Entwickler die Unterstützung nachrüsten, denn auch dieser Titel könnte davon profitieren.

Mehr zum Thema:

Es gibt jedoch einige Situationen, in denen die Aktivierung von VRR möglicherweise nicht empfehlenswert ist. Bei einigen Fernsehgeräten können beispielsweise VRR und Local Dimming nicht gleichzeitig aktiviert werden, sodass bei der Aktivierung von VRR die visuelle Wiedergabetreue drastisch sinken kann. Ebenso können die meisten Bildschirme die Schwarzbildeinblendung (Black Frame Insertion, BFI) und VRR nicht gleichzeitig aktivieren. Wenn ihr also BFI zur Verbesserung des Bildes bei Bewegungen verwendet, müsst ihr euch zwischen BFI und VRR entscheiden.

Welche Spiele profitieren also von VRR? John nennt zwei Arten von Spielen, die gute Kandidaten sind. Zuerst einmal Spiele, die 60fps anstreben, dieses Ziel aber häufig verfehlen. Bei dieser Art von Spielen, bei denen sich die Bildwiederholrate dramatisch ändert, sorgt die Aktivierung von VRR für eine Glättung des Bildes und ein besseres Spielgefühl. Zweitens: Spiele, bei denen die Bildwiederholrate bei 60 Bildern pro Sekunde liegt. Häufig hat ein solcher Titel noch genügend Spielraum zur Verfügung, wenn ihr also die Begrenzung der Bildrate aufhebt und VRR aktiviert, können ihr die Vorteile einer flüssigeren Darstellung nutzen, wenn das Spiel in der Lage ist, mehr als 60 Bilder pro Sekunde zu rendern. Und das, ohne dass ihr euch Sorgen machen müsst, dass alles den Bach runtergeht, wenn die Bildrate unter 60 fällt.

Wir schließen diesen Artikel jetzt ab, aber um eine bessere Vorstellung davon zu bekommen, wie VRR auf der PS5 funktioniert, empfehlen wir euch, das oben eingebettete Video anzusehen. Unser Fazit ist, dass es großartig ist, dass Sony VRR implementiert hat und es bereits nützlich ist. Aber ein paar Macken in der Implementierung bedeuten, dass es am besten ist, mit einer vernünftigen Vorstellung davon zu beginnen, wann VRR nützlich sein wird und was seine Grenzen sind. Ein Verständnis, das ihr jetzt haben solltet. Darüber hinaus hat die Einführung der Funktion bereits viele Möglichkeiten aufgezeigt und es wird faszinierend sein, zu sehen, wie sich VRR auf der PS5 weiterentwickelt, wenn die Entwickler mehr Zeit damit verbringen.


Im englischen Original von Will Judd, Senior Staff Writer bei Digital Foundry

Über den Autor

Benjamin Jakobs Avatar

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Benjamin Jakobs ist Leitender Redakteur und seit 2006 bei Eurogamer.de. Benjamin spielt Videospiele hauptsächlich auf Konsolen. Seine Expertengebiete sind breit gefächert, von Shootern und Action-Adventures über RPGs bis hin zu Sportspielen und Rennspielen. Mit Lego, Science Fiction sowie Star Wars und Star Trek beschäftigt er sich ebenfalls gerne.

Kommentare