Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Shinji Mikami verlässt Tango Gameworks nach 12 Jahren

In den kommenden Monaten.

Bethesda hat heute bestätigt, dass Shinji Mikami das Entwicklerstudio Tango Gameworks verlässt.

Mikami ist CEO des Studios und hatte es vor zwölf Jahren gegründet. Er werde das Unternehmen "in den kommenden Monaten" verlassen, heißt es.

Eine lange Karriere

Tango Gameworks hat etwa The Evil Within, Ghostwire: Tokyo und zuletzt Hi-Fi Rush entwickelt.

"Wir können bestätigen, dass Shinji Mikami sich entschieden hat, Tango Gameworks in den kommenden Monaten zu verlassen", teilte Bethesda am Nachmittag mit.

"Wir danken ihm für seine Arbeit als kreativer Leiter und unterstützender Mentor für junge Entwickler beim The-Evil-Within-Franchise, Ghostwire: Tokyo und natürlich Hi-Fi Rush."

"Wir wünschen Mikami-san alles Gute für die Zukunft und sind gespannt, was die talentierten Entwickler von Tango in Zukunft leisten werden."

Mikami arbeitet bereits seit 33 Jahren in der Gaming-Branche, war unter anderem an der Resident-Evil-Reihe, Dino Crisis und God Hand beteiligt.

Nach der Gründung im Jahr 2010 wurde Tango Gameworks später von Bethesda übernommen. Mittlerweile gehört das Studio nach der Bethesda-Übernahme zu Microsoft.

Wie Mikamis Zukunftspläne aussehen, ist aktuell nicht bekannt.

In diesem artikel

Ghostwire Tokyo

PS4, PS5, Xbox One, PC

Hi-Fi Rush

Xbox Series X/S

See 2 more

The Evil Within

PS4, Xbox One, PS3, Xbox 360, PC

The Evil Within 2

PS4, Xbox One, PC

Verwandte Themen
Über den Autor
Benjamin Jakobs Avatar

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Benjamin Jakobs ist Leitender Redakteur, seit 2006 bei Eurogamer.de und schreibt News, Reviews, Meinungen, Artikel und Tipps.

Kommentare