Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

So feiert Xbox den Global Accessibility Awareness Day

Neue Funktionen und Partnerschaften.

Anlässlich des Global Accessibility Awareness Day (GAAD) gibt es von Microsoft ein paar Neuigkeiten rund um das Thema Barrierefreiheit.

"Der Global Accessibility Awareness Day ist ein wichtiger Moment für Xbox, um die 427 Millionen Spieler*innen mit Behinderungen, auf der ganzen Welt zu feiern und die jüngsten Bemühungen, um Barrierefreiheit bei Xbox hervorzuheben", heißt es.

Offen für alle

Microsoft bemüht sich darum, Spiele für alle zugänglich zu machen. Dabei zitiert man eine Studie von Censuswide, wonach 66 Prozent der Spielerinnen und Spieler mit Beeinträchtigung oder Erkrankung angeben, Probleme beim Spielen zu haben.

Angesichts dessen liefert man unter anderem neue Updates zur Barrierefreiheit. Es gibt etwa Support-Seiten zur Unterstützung der Barrierefreiheit mit Informationen zu mehr als 150 Funktionen, Einstellungen und Bedienelementen auf PC und Xbox.

Außerdem erwarten euch neue Einstellungen zur Barrierefreiheit in der Xbox-App auf dem PC. Hier ist es etwa möglich, Hintergrundbilder und Animationen zu deaktivieren, um zu vermeiden, dass sich Spielerinnen und Spieler dadurch gestört, verwirrt oder irritiert fühlen.

Ferner gibt es einige globale Partnerschaften in diesem Zusammenhang:

  • Deutschland: Als Teil ihrer fortgesetzten Partnerschaft werden Xbox und Special Olympics bei den Special Olympics World Games Berlin 2023 zusammenarbeiten. Im Juni werden Xbox und Humanelektronik Xbox-Spielstationen in der Athleten-Lounge in Berlin bereitstellen, wo Athletinnen, Athleten sowie Unified-Partnerinnen und -Partner verschiedene barrierefreie Funktionen ausprobieren und sich mit anderen Teilnehmerinnen und Teilnehmern aus der ganzen Welt über die universelle Sprache des Spiels austauschen können.
  • Korea: Von Mai bis September wird Xbox gemeinsam mit dem koreanischen National Museum of Modern and Contemporary Art (MMCA) eine Kunstausstellung mit dem Titel "Game Society" veranstalten, in der zeitgenössische Kunstwerke gezeigt werden, die die Fantasie und den Realismus von Spielen verkörpern. Ein Teil der Ausstellung wird sich mit der Zugänglichkeit von Spielen befassen und den Besucherinnen und Besuchern den Xbox Adaptive Controller zur Verfügung stellen.
  • Niederlande: In den Niederlanden arbeitet Xbox mit Paul Van Der Made, einem Spieler mit Behinderung, sowie der HiPerks Foundation zusammen, um eine neue Videoserie zu veröffentlichen. Sie zeigt die positiven Auswirkungen des Xbox Adaptive Controllers auf Spielerinnen und Spieler mit Behinderungen. Die Videos können über TikTok, Instagram und Twitter angesehen werden.

Zudem berichtet man über folgende Fortschritte über bestehende barrierefreie Angebote von Xbox:

  • Eine Million abgeschlossene Missionen im Xbox Accessibility Ambassador Explorer Path, einer spielerischen Methode, die es Xbox Ambassadors ermöglicht, mehr über Barrierefreiheit in Spielen zu erfahren und neue Funktionen für Barrierefreiheit in Spielen auszuprobieren.
  • Der Microsoft Game Accessibility Testing Service (MGATS) wurde um neue Anleitungen ergänzt, die Entwicklerinnen und Entwicklern helfen sollen, ihren Spielen Game Accessibility Feature Tags hinzuzufügen. Das MGATS-Programm wurde 2021 ins Leben gerufen, um Publishern, Entwicklerinnen und Entwicklern zu helfen, die Zugänglichkeit ihrer Spiele zu überprüfen und Feedback von Spielerinnen und Spielern mit Behinderungen zu erhalten. Im Rahmen der GAAD gab Xbox bekannt, dass diese im Rahmen des MGATS-Programms über 13.000 Teststunden absolviert haben, um Spiele für alle zugänglicher zu machen und den Spielspaß zu erhöhen.
Verwandte Themen
Über den Autor
Benjamin Jakobs Avatar

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Benjamin Jakobs ist Leitender Redakteur, seit 2006 bei Eurogamer.de und schreibt News, Reviews, Meinungen, Artikel und Tipps.

Kommentare