Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

So will Microsoft die Xbox bald zur ersten klimafreundlichen Konsole machen

Und ihr könnt helfen.

Microsoft ist dabei, seine Xbox-Konsolen umweltbewusster zu machen. Mit besonders energiesparenden Funktionen, die den CO₂-Fußabdruck reduzieren sollen, könnt ihr so der Umwelt und auch eurem Geldbeutel etwas Gutes tun.

Mit der Xbox umweltbewusster zocken

Ein Update soll den klimafreundlichen Energiemodus mit dem Namen "Herunterfahren (Energie sparen)" auf die neuen Konsolen bringen. Und wie soll dieses nun Kohlenstoffdioxid einsparen? Nun, indem es Updates und Downloadzeiten so optimiert, dass die Konsole Zeiten nutzt, in denen es möglichst viel erneuerbare Energie aus den lokalen Stromnetzen nutzt. Da Strom aus Wind-, Wasser- und Solarkraft meist auch der günstigste ist, spart ihr am Ende des Jahres sicher auch ein paar Taler.

Bisher stehen diese "kohlenstoffbewussten" Funktionen nur den Xbox-Insidern zur Verfügung. Schon "bald" sollen auch alle anderen Spieler von dem umweltschonenden Energiesparmodus profitieren. Laut Microsoft soll die Konsole mit eingeschalteter nachhaltiger Energieoption etwa 20 Mal weniger Strom verbraucht als in der Option Ruhezustand.

Wichtig zu wissen ist auch, dass diese Einstellung keinen Einfluss auf die Leistung, das Gameplay oder die Downloads der Konsole. Zudem wird das Update nicht nur für die neuen Konsolen der Xbox-Series-Reihe verfügbar sein, sondern auch für ältere Modelle, wie die Xbox One.

Anschaulich stellt Xbox dar, wie viele Emissionen sich mit der neuen Energieeinstellung langfristig sparen lassen.

Auf ihrer News-Seite schreibt Xbox, dass bereits zwei Konsolen, die auf die Option Herunterfahren (Energie sparen) umgestellt werden, so viel CO₂ einsparen, wie ein Baum, der für zehn Jahre wächst.

Weitere Einstellungen zum CO₂-Einsparen

Doch das ist noch nicht alles, denn mit der neuen Einstellung "Aktive Stunden", die ihr beim Ruhezustand findet, könnt ihr festlegen, wann die Konsole sich "bereithalten soll". In dieser Zeit fährt die Xbox schneller hoch und kann Updates herunterladen und installieren. Ist die aktive Zeit vorbei, fährt die Konsole vollständig herunter, sobald ihr sie ausschaltet. So verbraucht sie nur noch 0,5 Watt statt 10 bis 15 Watt.

Zusätzlich könnt ihr in den Energieoptionen einstellen, dass eure Konsole sich schneller bei Inaktivität abschaltet. Natürlich sind diese Einstellungen freiwillig und lassen sich jederzeit ändern. Die Xbox-Series-Konsolen werden nach dem Update automatisch in den Energiesparmodus gesetzt.

Über den Autor
Melanie Weißmann Avatar

Melanie Weißmann

News-Redakteurin

Melanie ist meist online am PC zu finden. Neben Multiplayern und Meer mag sie Alliterationen und dumme Wortspiele. Gelegentliches Lego-Bauen hilft ihr beim Abschalten.

Kommentare