Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Sony hat bisher 30 Millionen PS5-Konsolen verkauft und ruft das Ende der Knappheit aus

Wir haben es geschafft?!

Sony hat endlich einen großen Meilenstein in den PS5-Verkäufen erreicht. Über 30 Millionen Konsolen hat das Unternehmen inzwischen verkauft und sagt, dass nun von einer Knappheit der PlayStation 5 keine Rede mehr sein könne.

Es geht bergauf mit der PlayStation 5

In einer Flut aus Nachrichten von der CES hat Sony bekannt gegeben, dass die PlayStation 5 inzwischen mehr als 30 Millionen Mal verkauft wurde. Das bedeutet ein Verkaufsanstieg von fünf Millionen Konsolen seit Oktober 2022. Dabei hat Sony sogar den Preis für die Next-Gen-Konsole erhöht.

Die Menschen wollen die Konsole trotzdem kaufen und viel wichtiger noch - sie können die PS5 auch endlich wieder kaufen. "Jeder, der eine PS5 haben möchte, sollte es künftig viel leichter haben, eine bei den Einzelhändlern weltweit zu finden", sagte PlayStation-Chef Jim Ryan und erklärt die jahrelange Knappheit damit als beendet.

Erinnert ihr noch, wie schlimm es Ende 2020 war, als die PS5 herauskam? Durch die Pandemie war die Beschaffung der Chips eine echte Herausforderung und auch die Scammer haben es Spielern nicht leicht gemacht, an eine normal bepreiste Konsole zu kommen. Verschiedene Seiten und Social-Media-Profile haben sich deshalb auf Nachrichten zu PS5-Drops spezialisiert. Erzählt das später mal euren Enkelkindern.

Ryan hat sich aus diesem Grund auch bei den Fans für ihre Geduld bedankt. Hoffentlich sind bald auch in Deutschland die Konsolen wieder verfügbar. Ein Blick ins Netz zeigt aktuell nur wenig Angebote für die begehrte Konsole. Besonders bei den großen Händlern ist die PlayStation 5 weiterhin ausverkauft oder kann nur als God-of-War-Bundle vorbestellt werden.

Verwandte Themen
Über den Autor
Melanie Weißmann Avatar

Melanie Weißmann

Redakteurin

Melanie ist meist online am PC zu finden. Neben Multiplayern und Meer mag sie Alliterationen und dumme Wortspiele. Gelegentliches Lego-Bauen hilft ihr beim Abschalten.

Kommentare