Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Square Enix erwartet großen grafischen Sprung in der nächsten Generation

Mehr Realismus

Während in letzter Zeit mehrfach zu lesen war, dass Grafik in der nächsten Konsolengeneration keine so wichtige Rolle spielen soll, rechnet Square Enix' Technology Director Julien Merceron nichtsdestotrotz mit einem "großen grafischen Sprung".

"Ich denke, wir werden dennoch einen großen grafischen Sprung sehen", sagt er. "Ich denke, wir werden sehen, wie Entwickler die Vorteile von physikalisch-basiertem Rendering und Lighting nutzen. Ich denke, die Leute werden Global Illumination nutzen oder zumindest etwas Ähnliches, was deutliche Auswirkungen auf die Grafikqualität haben könnte."

Das sind Techniken, die bei CGI-Filmen eingesetzt werden und deren Assets könnte man dann theoretisch auch in Next-Gen-Spielen nutzen.

"Es wird neue Formen der Art Direction ermöglichen", so Merceron. "Gleichzeitig sorgt es aber auch für eine weitere Annäherung verschiedener Medien - man ist in der Lage, mehr Assets zwischen Filmen, Serien und Spielen zu teilen."

Davon sollen dann laut Merceron allen voran realistischere Titel profitieren und weniger Spiele mit einem Comic-Look.

"Wenn man sich die Pixar-Filme aus den letzten fünf oder sechs Jahren anschaut... sieht man einen großen Unterschied zwischen dem, was vor fünf Jahren veröffentlicht wurde und dem, der letztes Jahr erscheien? Ich bin mir ehrlich gesagt nicht sicher, ob man da einen gewaltigen Unterschied erkennt."

"Betrachtet man aber einen Film wie Avatar, gibt es einen großen Sprung in puncto Grafik-Technologie, die verwendet wird, und beim Realismus. Ich würde daraus den Schluss ziehen, dass wir vielleicht in realistischeren Spielen deutlich mehr Unterschiede sehen als in denen, die einen cartoonartigen Look anstreben."

Über den Autor

Benjamin Jakobs Avatar

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Benjamin Jakobs ist Leitender Redakteur und seit 2006 bei Eurogamer.de. Er schreibt News, Reviews, Meinungen, Artikel und Tipps. Benjamin spielt Videospiele hauptsächlich auf Konsolen. Seine Expertengebiete sind breit gefächert, von Shootern und Action-Adventures über RPGs bis hin zu Sportspielen und Rennspielen. Zu seinen Hobbys gehören Lego, Science Fiction, Bücher, Filme und Serien sowie Star Wars und Star Trek.

Kommentare