Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

The Game Awards 2022: Geoff Keighley zeigt neuen Trailer und ist guter Dinge

"Ich habe mich schon lange nicht mehr so zufrieden mit einer Show gefühlt."

Der Trailer zu den Game Awards ist da und fasst einige der besten Spiele aus dem Jahr 2022 zusammen. Begleitet wird der Trailer mit den vielen wunderbaren Spielszenen dabei von epischer Musik.

Stimmt euch auf das Event am Donnerstag ein

Die Game Awards 2022 finden in der Nacht vom Donnerstag, den 8. Dezember auf Freitag, den 9. Dezember statt. Der genaue Startzeitpunkt ist 1:30 Uhr früh. Ihr könnt das Event live auf YouTube, Twitch, Twitter und über SteamTV anschauen. Ein Trailer stimmt euch auf das große Fest der Videospiele ein und gibt einen Eindruck davon, welche Titel euch erwarten.

Geoff Keighley selbst, der als Gastgeber und Moderator in Erscheinung tritt, hat in einer Fragerunde auf Reddit ein wenig aus dem Nähkästchen geplaudert. Etwa 30 bis 40 Spiele seien zu erwarten sowie eine "ganze Reihe" neue Spieleankündigungen. Viele cinematische Trailer werden laut Keighley aber nicht dabei sein. "Es gibt ein paar, an die ich mich erinnere, aber im Allgemeinen eine Menge Gameplay", so der Game-Awards-Schöpfer.

Insgesamt hält Keighley die diesjährigen Game Awards für eine gute Show: "Wenn alles klappt und wir uns einige Überraschungen bewahren können, wird es ein sehr spaßiger Abend werden! Ich habe mich schon lange nicht mehr so gut bei einer Show gefühlt."

Mehr und länger ist nicht immer besser

Vielleicht trägt auch die Umsetzung des Fan-Feedbacks zu diesem Gefühl bei, denn die Show soll dieses Jahr deutlich kürzer sein als die Jahre zuvor. Das verriet Keighley in einem seiner regelmäßigen Twitter-Space-Audiostreams.

"Eine Sache, die wir dieses Jahr machen, ist, dass wir versuchen, die Show ein bisschen kürzer zu machen. Ich werde nichts Offizielles sagen, bis wir mit den Proben fertig sind, aber wir denken, dass die Show dieses Jahr deutlich kürzer sein wird."

Es sei für die Zuschauer ermüdend gewesen, denkt Keighley. Es habe viele Spiele gegeben, die auch dieses Jahr Teil der Game Awards sein wollten, man habe sich aber für eine Kürzung dieser Dinge und somit für eine "straffere Show" entschieden, die weniger Spiele enthält.

Über den Autor
Melanie Weißmann Avatar

Melanie Weißmann

News-Redakteurin

Melanie ist meist online am PC zu finden. Neben Multiplayern und Meer mag sie Alliterationen und dumme Wortspiele. Gelegentliches Lego-Bauen hilft ihr beim Abschalten.

Kommentare