Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

VRR-Support für die PS5 kommt diese Woche

Mit ausgewählten Spielen kompatibel.

In dieser Woche bekommt die PlayStation 5 ihren Support für variable Bildwiederholfrequenzen (VRR).

Weltweit wird die Unterstützung dafür mit einem neuen Update eingeführt, Voraussetzung für die Nutzung sind HDMI-2.1-VRR-kompatible Fernseher oder Bildschirme.

Was macht VRR?

VRR sorgt für eine dynamische Anpassung der Bildwiederholfrequenz an die grafische Ausgabe der PS5. Das verbessert die visuelle Darstellung von Spielen, da somit Frame-Pacing-Probleme und Screen-Tearing minimiert oder beseitigt werden.

Das Gameplay sollte sich dadurch flüssiger anfühlen, die Grafik sollte schärfer aussehen und der Eingabe-Lag reduziert werden.

"Bereits veröffentlichte PS5-Spiele können durch einen Spiel-Patch vollständig für VRR optimiert werden und in Zukunft erscheinende Spiele die VRR-Unterstützung bei der Markteinführung beinhalten", heißt es.

In den kommenden Wochen sollen folgende PS5-Spiele Patches erhalten, die VRR-Support ermöglichen:

Zusätzlich habt ihr auch die Option, VRR bei PS5-Spielen anzuwenden, die das nicht offiziell unterstützen.

"Diese Funktion kann die Videoqualität für einige Spiele verbessern. Sollte das zu unerwarteten visuellen Effekten führen, kannst du diese Option jederzeit deaktivieren. Bitte beachte, dass die Ergebnisse je nach verwendetem Fernseher, gespieltem Spiel und visuellem Modus, den du für ein bestimmtes Spiel ausgewählt hast (wenn das Spiel mehrere Modi unterstützt), variieren können."

Über den Autor
Benjamin Jakobs Avatar

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Benjamin Jakobs ist Leitender Redakteur, seit 2006 bei Eurogamer.de und schreibt News, Reviews, Meinungen, Artikel und Tipps.

Kommentare