Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Warframe: Digital Extremes blickt zurück auf die zweite TennoCon

Mit mehr als 2.000 Teilnehmern.

Vor kurzem veranstaltete Digital Extremes die zweite TennoCon zu Warframe im kanadischen London.

Mehr als 2.000 Personen nahmen daran teil und konnten dort unter anderem erstmals einen neuen Blick auf eine kommende offene Zone für das Spiel werfen.

Die Besucher reisten aus insgesamt 34 Ländern an, darunter die USA, Großbritannien, aus anderen Ländern Europas und Australien.

Da sich die Besucherzahl gegenüber dem Vorjahr verdoppelt hat, spendet Digital Extremes insgesamt 150.000 Kanadische Dollar - doppelt so viel wie letztes Jahr - an den Partner Covenant House Toronto, der sich um obdachlose Jugendliche kümmert.

Die neue, offene Zone hört auf den Namen "Plains of Eidolon" und lässt euch einen Teil der Erde auf eigene Faust erkunden. Dort erwarten euch zahlreiche Kreaturen, NPCs, Feinde und mehr.

Ebenso kommt bald der neue Hydroid-Prime-Warframe, weitere Warframes wurden vorgestellt, ein Comic angekündigt sowie weitere Spielinhalte präsentiert.

Über den Autor

Benjamin Jakobs Avatar

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Benjamin Jakobs ist Leitender Redakteur und seit 2006 bei Eurogamer.de. Er schreibt News, Reviews, Meinungen, Artikel und Tipps. Benjamin spielt Videospiele hauptsächlich auf Konsolen. Seine Expertengebiete sind breit gefächert, von Shootern und Action-Adventures über RPGs bis hin zu Sportspielen und Rennspielen. Zu seinen Hobbys gehören Lego, Science Fiction, Bücher, Filme und Serien sowie Star Wars und Star Trek.

Kommentare