Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Warum die Xbox Series X keinen optischen Audioausgang hat

Aus mehreren Gründen.

Eine Sache, die euch bei der Xbox Series X nicht entgangen sein dürfte, ist der fehlende optische Audioausgang.

Darauf bauen viele Spieler, um den Sound von der Konsole auf andere Geräte zu übertragen und nach Angaben von Xbox-Chef Phil Spencer gibt es mehrere Gründe dafür, warum es bei der Series X keinen gibt.

Zum einen war es eine Kostenfrage: "Wenn du dir ein Teil einer Konsole anschaust, das vielleicht ein oder zwei Dollar kostet, und dich fragst: 'Okay, wie wichtig ist das hier in einer Konsole, die ein paar hundert Dollar kostet?' Und dann denkst du dir: 'Okay, wir planen, 100 Millionen dieser Konsolen zu verkaufen.' Dann multipliziere 100 Millionen mit 2, jetzt sind es 200 Millionen Dollar über den gesamten Lebenszyklus des Geräts."

Außerdem geht es um den Platz, vor allem hinsichtlich des Deisgns der Konsole, die Kühlung und die effektive Nutzung des Raumes, der verfügbar ist.

"Wir hatten vorher ein Gespräch mit den Headset-Herstellern", sagt er. "Wir haben gesehen, dass bei der Bereitstellung von [Audio] so viel Energie in so viele Codecs fließt - entweder über HDMI oder USB, und wir wussten, dass wir dort einen Plan hatten. Es gibt also zweifellos Platzüberlegungen."

Zu guter Letzt spielte die tatsächliche Nutzung eine Rolle, erklärt er: "Wir wissen auch ehrlich gesagt, wie viele Leute es heute auf der Konsole verwenden. Wir überlegen uns, ob wir ein Teil in jede Konsole stecken müssen, das X Prozent der Leute benutzen. Gibt es bessere Möglichkeiten für uns, um dieses Geld auszugeben, wenn wir es auf andere Weise unterstützen können?"

Lest hier mehr zu den kompletten Spezifikationen der Xbox Series X und weiteren Aspekten der Konsole.

In diesem Jahr kommt sie auf den Markt.
Über den Autor
Benjamin Jakobs Avatar

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Benjamin Jakobs ist Leitender Redakteur, seit 2006 bei Eurogamer.de und schreibt News, Reviews, Meinungen, Artikel und Tipps.

Kommentare