BioWares Development Manager Robyn Theberge sprach mit Video Games Daily kürzlich über die Kämpfe in Dragon Age 2 und darüber, wie sie sich diesmal spielen werden.

"Ihr habt noch immer das volle taktische Menü auf den Konsolen und könnt zwischen Gruppenmitgliedern wechseln - setzt sie auf einen Feind an und dann greift ihr ihn an. Sie folgen alle euren Befehlen. Ihr könnt wie ein General denken, aber auf den Konsolen nun auch wie ein Spartaner kämpfen", sagt er.

"Ich denke, es gibt in Dragon Age 2 zwischen PC und Konsole nun einfach mehr Unterschiede. Ich habe nicht an Origins gearbeitet, also kann ich nicht über ihre dafür getroffenen Entscheidungen sprechen, aber mit Dragon Age 2 wollten sie einfach mehr Leute ansprechen, mehr Kampf für diejenigen bieten, die es wollen, aber ebenso die Taktiken für die Leute beibehalten, die das Spiel geliebt haben und das an unseren Spielen liebten. Gleichzeitig bringen wir es auf ein völlig neues Level."

Ebenso versichert Theberge, dass BioWare definitiv auf die Fans hört: "Wir möchten Videospiele verkaufen und so viele Leute wie möglich ansprechen. [...] Wir haben Foren, haufenweise großartige Fans, wir hören definitiv auf sie, reagieren auf ihre Wünsche und darauf, was sie gerne sehen, in welche Richtung sie gerne gehen würden. Und genau daraus resultieren viele der wichtigen Änderungen, die wir bei Dragon Age 2 vorgenommen haben."

Anzeige

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Editor, Eurogamer.de

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.