Kinect kann mehr als Spiele

Was ihr gefunden habt und ein Gewinner

Man kann sagen, dass Kinect schon jetzt als voller Erfolg für die Menschheit gewertet werden kann. So viel kreatives Potential, das da ausgelotet wird - ist ja schon fast unheimlich. Vielen Dank erst einmal an alle, die sich die Mühe machten, ein paar schöne Dinge zusammenzutragen, hier sind die zehn Anwendungen/Spielereien/Blödeleien, die uns in der Redaktion am besten gefielen. Die Auswahl des Kinect-Siegers, der ein Kinect plus ein Paket Spiele bekommt, blieb wie immer an mir selbst hängen und da wurde natürlich wie immer gewürfelt. Die Auflistung erfolgt in der alphabetischen Reihenfolge der Nicknames. Machen wir es diesmal kurz:

Die 3 liegt oben. Herzlichen Glückwunsch, fallingskyline!

1. Fenstermaler

Entdeckt von: BeautifulWaste

Ich finde diesen Kinect-Hack ganz gelungen. Mit Hilfe von Kinect werden handgeschriebene Lichtschrift/-bilder auf Schaufensterscheiben projiziert. Gerade für Events wie das Festival of Lights in Berlin wäre dies eine tolle Idee beziehungsweise. Blickfang.

Zu sehen hier : Kinecthacks.net

2. Meine eigene (sehr kleine) Statue

Entdeckt von: es_lebt

Die Venus von Milo, Michelangelos David, G.I Joe – sind wir mal keine semantischen Pedanten und fragen uns, obwohl es „Plastiken" heißen müsste, darin aber keinerlei Ehrwürdigkeit mitschwingt: Was ist es, das die Menschen an dem Konzept Skulptur derart fasziniert? Es mag das künstlerische Potential sein, das die Amalgamierung von Subjekt und Form in der Dreidimensionalität offenbart. Es kann als niedrigste und zugleich höchste Form der Augenlust erklärt werden, als finaler Schritt kreatürlichen Abbildungsbedürfnisses. Als körperlichstes aller Vehikel unendlicher Kreativreinkarnation gestattet es die Selbstfindung in der vollendeten Modalität. Doch Ewigkeitsstreben hin, Verlockungen haptischer Genitalien her, sollte die schnöde Natur des zum Hedonismus neigenden Homo ludens nicht unterschätzt werden: Vielleicht sind 3D-Drucker einfach fabulöse Spielzeuge und die Möglichkeit, ihnen über die Kinects einzig durch die eigene Existenz unendlich variables Druckfutter zu verabreichen, in seiner subtilen Tiefgründigkeit schon beim Zuschauen eine ergötzliche Unglaublichkeit. Ähem.

Zu sehen hier : Vimeo.com

3. Musik entsteht durch Bewegung

Entdeckt von: fallingskyline

Das Objekt das ich im Netz erstöbert habe, schimpft sich Shadow Orchestra und wandelt Bewegungen über die Hände, den Hals und den Kopf in Musik um. Ich finde es faszinierend, und das ist so ungefähr das, was ich mir unter einem Wii Orchestra vorgestellt habe: Durch Bewegungen wirklich eigene Musik zu erschaffen beziehunsweise zu dirigieren. Im Video werden acht verschiedene Instrumente gesteuert und das Ergebnis kann sich meiner Meinung nach auf jeden Fall sehen und hören lassen. Es ist quasi eine Art Theremin, ohne "Star-Trekesque" Klänge (wobei ich ein großer Fan, des Theremins an sich bin). Tolle Idee, wie ich finde. Ich hoffe, MS entwickelt was in die Richtung, sowas wie Music 2000 für die Pixelpest (PSone) in bewegungssensitiv.

Zu sehen hier : YouTube

4. Werde Ultra Seven

Entdeckt von: Joker313

Mit diesem Hack wird man zu einem Superhelden. Man bekommt das Kostüm von Ultra Seven und man erhält drei Superkräfte, die sich frei im Raum bewegen können. Und zwar einen Augenlaser, einen weißen Strahl aus dem Arm und einen aufladbaren Bumerang. Wer wollte das denn nicht schon immer mal machen? Ein Superheld zu sein, mit Spezialfähigkeiten und coolen Kostüm, dass ist doch der Traum jedes kleinen Jungen. :)

Zu sehen hier : YouTube

5. Miku Miku Dance

Entdeckt von: Keksvernichter

Ich hab zwar keinen wahnsinnig innovative Funktion für Kinect gefunden, aber dieses Video hat mich auf eine Idee gebracht: (Anmerkung des Redakteurs: Verrückter Japano-Song mit seltsamen Figuren. Oder so). Das Programm Miku Miku Dance hat mittlerweile die Funktion, Bewegungsdaten per Kinect aufzunehmen. Offensichtlich ist das Video nur ein Zusammenschnitt mehrerer Daten, aber wenn man sich das so ansieht, kommt man da nicht auf den Gedanken: "Was wäre, wenn es wirklich möglich ist das in Musikspielen einzusetzen?" Ich rede hier nicht davon, die Bewegungssteuerung als alternative Eingabe für die Instrumente zu nutzen, sondern als Unterstützung. Die Figuren machen, was die Spieler machen, es gibt Bonuspunkte fürs Rumposieren etc. Ich denke, die Idee ist auf jeden fall besser, als einfach nur Pad-Eingaben mit Gesten umzusetzen.

Zu sehen hier : YouTube

6. Für ganz Verzweifelte

Entdeckt von: Lucan815

Als ich das erste Mal von Kinect (damals noch Project Natal) las, da dachte ich mir schon, dass es so einige verrückte Möglichkeiten gibt, was man damit anstellen könnte. Dann kam Kinect auf den Markt und kurz darauf las man von den ersten Versuchen am PC, eigene "Apps" und ähnliches zu entwickeln. Es dauerte auch nicht lange, bis die ersten nicht so ganz jugendfreien Programme auftauchten, wie zum Beispiel dieses. Eigentlich lag es nahe, dass mit der Bewegungssteuerung früher oder später jemand Schweinkram entwickelt. Irgendwie schon ziemlich nerdig, bedauernswert, auf der anderen Seite aber auch verrückt und eine logische Konsequenz, handelt es sich doch bei dem Gebotenen um etwas, worauf so ziemlich jeder Kerl steht ;)

Zu sehen hier : YouTube

7. Die Welt ist Dein Klavier

Entdeckt von: Paranoid-Gamer

Also ich glaub, dass das hier eine coole Anwendung für Kinect ist. In dem Video zeigen zwei Männer, wie sie durch Kinect ein virtuelles Piano erschaffen, auf dem sie dann spielen. Am Ende spielen beide zusammen auf einem großen Piano. Das sieht echt spaßig aus.

Zu sehen hier : YouTube

8. Magie (Oder doch nur schnelle Hände?)

Entdeckt von: rapdrome

Eifrig begab ich mich auf die Suche nach einem passendem Link, um an dem ausgeschriebenen Gewinnspiel teilzunehmen - die Suche dauerte auch nicht lange. Es ist keine Software, sondern eine "nicht offizielle" Anwendung eines Zauberers, der Kinect für einen unglaublichen Zaubertrick verwendet. Schau es dir an und du wirst staunen! ;o)

Zu sehen hier : YouTube

9. Krankenhauszubehör

Entdeckt von: _Sasuke_

Hier bei meinem Link wird Kinect von Ärzten benutzt, um damit die Überwachung von Kindern mit OCD und ADD voranzutreiben. Finde das sehr gut, dass sich das auch manche weniger reiche Krankenhäuser leisten können!

Zu sehen hier : Crunchgear.com

10. Nachtschicht

Entdeckt von: W34Z3L

Ein kleiner Kurzfilm, mithilfe von Kinect erschaffen. Es geht um ein Projekt am/im Computer, das sich irgendwann selbstständig macht und "herausspringt". Finde ich persönlich sehr interessant gemacht, mit Motion Capture ist echt eine Menge anzustellen. Würde es total geil finden, würde es Spiele von Microsoft geben, bei denen man Bewegungen auf Figuren übertragen und seine eigenen kleinen Filme erschaffen könnte. Wär zwar kein Core-Game, aber auf jeden Fall nicht so langweilige wie zum Beispiel Kincetimals, das ja nur Kleinkinder anspricht. Ganz klar ein gutes Video, dasmehr Views verdient ;)

Zu sehen hier : YouTube

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (4)

Über den Autor:

Martin Woger

Martin Woger

Chefredakteur

Defender, Ringe, 1W6+4, NCC-1701, 8086, Ultima, Cid, SEGA, like tears in rain, B. Guardian, nicht Silmarillion, F. Mercury, PC-Player, Arena, id, Mage, LiveLink, Eurogamer, Chefredakteur...

Weitere Inhalte

Ninja ist zurück auf Twitch

Ein Jahr, nachdem zu Mixer wechselte.

WRC 9 bringt euch zurück nach Japan

Seht mehr im neuen Trailer.

PUBG erweitert E-Sport-Kalender um die Continental Series 3

Und nennt Termine für die PCS2 Grand Finals.

Weitere Themen

Kommentare (4)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading