Watch Dogs ins Frühjahr 2014 verschoben

Alle Versionen kommen später.

Ubisofts Open-World-Titel Watch Dogs wird nicht mehr in diesem Jahr erscheinen. Wie der Publisher am Abend bekannt gab, kommt Watch Dogs erst im Frühjahr 2014 für alle Plattformen auf den Markt.

Bislang war die Veröffentlichung für den 21. November 2013 auf Xbox 360, PC, PlayStation 3 und Wii U geplant, ebenso sollten Umsetzungen zum Launch von Xbox One und PlayStation 4 erscheinen.

Nach Angaben des Publishers will man durch die spätere Veröffentlichung sicherstellen, dass es bei der Qualität keinerlei Kompromisse gibt.

"Unsere Ambition war von Beginn an, mit Watch Dogs etwas abzuliefern, was wir in der nächsten Generation des Gamings sehen wollten. Mit diesem Gedanken im Hinterkopf haben wir die schwierige Entscheidung getroffen, die Veröffentlichung ins Frühjahr 2014 zu verschieben", heißt es.

"Wir wissen, dass sich viele von euch vermutlich fragen, 'warum jetzt?' Wir haben uns mit der Verschiebung schwer getan, aber seit Beginn des Projekts wollten wir keine Kompromisse bei der Qualität angehen. Je näher wir dem Release kamen, desto mehr setzte sich das Puzzle zusammen und im letzten Schritt vor der Veröffentlichung wurde uns klar, dass wir mehr Zeit brauchen, um jedes Detail zu verfeinern und ein wirklich erinnerungswürdes und außergewöhnliches Spielerlebnis abliefern zu können."

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (30)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (30)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading