So viel kostet es, weitere Ingame-Credits für Gran Turismo 6 zu kaufen

Update: 'Ein alternativer Weg für Leute mit wenig Zeit.'

Update (05.12.2013): Sonys Shuhei Yoshida, Chef der Sony Worldwide Studios, hat sich nun auf Twitter zu der Thematik geäußert.

Dabei beschreibt er die Möglichkeit, sich Ingame-Credits mit echtem Geld zu kaufen, als „alternativen Weg.“

“Das Spiel bietet lediglich einen alternativen Weg für Leute mit wenig Zeit an“, schreibt er einem User als Antwort. „Lies die Tests, wenn sie erscheinen.“

Einem anderen Nutzer antwortete er: „Mikrotransaktionen sind per se keine schlechte Sache. Wie das Spiel rund um sie herum designt ist, könnte zu einem Problem werden.“

Originalmeldung: Vor kurzem hatten wir bereits berichtet, dass Gran Turismo 6 Mikrotransaktionen enthalten wird, nun kennen wir auch die Preise.

Im Spiel könnt ihr euch gegen echtes Geld zusätzliche Ingame-Credits in verschiedenen Paketen kaufen, die im PlayStation Store verfügbar sind:

  • 500.000 Ingame-Credits - 4,99 Euro
  • 1 Million Ingame-Credits - 9,99 Euro
  • 2,5 Millionen Ingame-Credits - 19,99 Euro
  • 7 Millionen Ingame-Credits - 49,99 Euro

Das Video weiter unten zeigt nun eine Reihe von Fahrzeugen Gran Turismo 6, darunter auch einige der teuersten, etwa den Jaguar XJ13, der 20 Millionen Credits kostet. Würde man diesen nun also direkt kaufen wollen, müsste man dafür rund 150 Euro investieren - zweimal 7 Millionen Credits, zweimal 2,5 Millionen und einmal eine Million.

Unseren englischen Kollegen zufolge ähneln das Fortschrittssystem, Belohnungen für Rennen und Preise für Wagen aber denen aus Gran Turismo 5. Für Sony stellt das Ganze eine schnelle Alternative zum üblicherweise doch eher langsamen Fortschritt im normalen Spielverlauf dar.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (19)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (19)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading