The Walking Dead Staffel / Season 2 - Komplettlösung

Die vollständige Lösung für alle Episoden mit Tipps und Tricks.

Es ist manchmal gar nicht so einfach, in den Walking-Dead-Episoden von Telltale die Übersicht zu behalten. Kein Wunder, wenn nicht die Zombies das größte Problem sind, sondern die Entscheidungen, bei denen man sich in null Komma nichts das Vertrauen eines Charakters verspielen oder gar über Leben und Tod richten kann. Inzwischen ist die zweite Walking-Dead-Staffel mit der Episode 1 „All That Remains" gestartet. Es folgen in den nächsten Monaten die Episode 2 „A House Divided", Episode 3 „In Harm's Way", Episode 4 „Amid The Ruins" und Episode 5 „No Going Back".

Als Übersicht dient unsere Walking-Dead-Staffel-2-Komplettlösung für alle Episoden. Sobald weitere Folgen verfügbar werden, ergänzen wir diese hier. Anbei die Übersicht und einige allgemeine Tipps.

Inhaltsverzeichnis The Walking Dead Staffel / Season 2

Episode 1: All that remains

Walking Dead Staffel 2 Komplettlösung: Episode 1 All That Remains - Ufer / Hund Sam / Die Rettung / Der Schuppen
Walking Dead Staffel 2 Komplettlösung: Episode 1 All That Remains - Utensilien für die Wunde / Zugang zum Haus / Wunde nähen
Walking Dead Staffel 2 Komplettlösung: Episode 1 All That Remains - Im Haus / Angelausflug / Letzte Entscheidungen

Weitere Episoden, sobald diese erscheinen.

Allgemeine Tipps

Seht euch immer und überall um, wenn ihr nicht gerade unter Zeitdruck steht. Zwar ist nicht alles, was man finden kann, wichtig oder spielentscheidend, aber oft genug bekommt ihr einen netten Kommentar von Clementine oder einige weiterführende Informationen mit tieferem Einblick in die Welt und das, wofür sie heute steht.

Redet mit jedem Charakter und sprecht möglichst alle Themen an, um so viel wie möglich zu erfahren. Versucht, euch in den Gesprächspartner hineinzuversetzen, und verhaltet euch entsprechend. Stoßt ihr jemanden im Dialog vor den Kopf, kann er schnell beleidigt sein oder, schlimmer noch, sich eure Worte merken. In späteren Szenen oder Episoden könnte euch all das zum Verhängnis werden.

Andererseits lebt das Spiel davon. Von euren Entscheidungen und dem Einschätzen an die Nieren gehender Extremsituationen. Es gibt kein Richtig oder Falsch. Ihr bestimmt euren Weg durchs Spiel und ein Stück weit eure persönliche Geschichte im Angesicht der Apokalypse. Genießt sie so, wie sie kommt, und macht das Beste draus. Viel Spaß. Für den Notfall gibt's unsere Lösung.

Übrigens: Wer die erste Staffel gespielt und noch einen Spielstand hat, kann diesen importieren. Der Spielverlauf wird sich anhand der getroffenen Entscheidungen leicht verändern. Habt ihr keinen Savegame zur Hand, nimmt das Spiel automatisch Entscheidungen vor und sie als gegeben hin. Ihr seht vor dem Start der ersten Episode eine filmische Zusammenfassung dessen, was in der letzten Staffel passierte.

Walking Dead Episode 1: All That Remains - Die Raststätte / Das Lagerfeuer

Viel Zeit ist seit den Geschehnissen der ersten Staffel von The Walking Dead offenbar nicht vergangen. Clementine hat sich an die Fersen von Christa und Omid geheftet und schlägt sich mit ihnen durch etwas, das man kaum noch als unsere Welt bezeichnen kann. Die Apokalypse hat sichtlich an ihr genagt. Sie kommen an einer verlassenen Raststätte an und sehen es als wunderbare Chance, sich einmal kurz aufzufrischen und auszuruhen. Christa ist offenbar schwanger, lange wird es wohl nicht mehr dauern, und ihr könnt im ersten Dialog eure Meinung zum Namen des ungeborenen Kindes abgeben.

Clementine geht in einen der Waschräume, Omid und Christa in den anderen. Sie soll keine Angst haben, sagt Omid, falls etwas passiert, seien sie ja gleich nebenan. Öffnet als Erstes alle drei Toilettenkabinen und vergewissert euch, dass dort drinnen keine bösen Überraschungen lauern. Habt ihr die Lage gecheckt, dann geht ihr ans Waschbecken und legt Clementines Rucksack mitsamt ihrer Schusswaffe daneben ab.

Versucht, den Wasserhahn aufzudrehen, was allerdings nicht funktioniert. Er ist kaputt und unbrauchbar. Greift dann rechts in den Rucksack und nehmt die Wasserflasche zur Hand. Clem gibt einen Schluck Wasser auf einen Lappen und reinigt sich damit ihr verschmutztes Gesicht. Anschließend rollt die Wasserflasche in die WC-Kabine auf der linken Seite. Öffnet die Tür und hebt sie auf.

Just in diesem Moment öffnet sich die Eingangstür zum Waschraum und jemand kommt hinein. Clementine bekommt es mit der Angst zu tun, schließt die Kabine und stellt sich auf die Toilettenbrille, damit man ihre Füße von draußen nicht sehen kann. Es handelt sich um eine fremde Frau, die Clementines Rucksack durchsucht und sich ihre Waffe schnappt. Als Clementine aus Versehen ein Geräusch macht, wird die Fremde aufmerksam und zielt mit der Waffe durch den kleinen Türspalt auf das Mädchen.

Sie stellt euch nun viele Fragen hintereinander, und ob ihr antworten oder lieber schweigen möchtet, das liegt ganz bei euch. Auch die Mütze müsst ihr nicht aushändigen, da es ohnehin keinen Unterschied macht. Noch während die Fremde mit der Waffe herumfuchtelt, betritt Omid den Raum und schleicht sich ganz vorsichtig an sie heran. Fast kann er sie übertölpeln und ihr die Waffe abnehmen, aber vorher knallt die Eingangstür zu, die fremde Frau dreht sich um und erschießt ihn im Affekt. Christa stürmt in den Raum, rächt sich ihrerseits mit einer Kugel aus dem Gewehr, und zutiefst erschüttert lässt euch das Spiel nach der Einleitung zurück.

Es folgt ein Handlungssprung von 16 Monaten. Clementine ist immer noch mit Christa unterwegs und sitzt schweigend an einem Lagerfeuer, das nicht so recht in Gang kommen will. Die beiden sind auf dem Weg nach Wellington, wo das Leben hoffentlich einfacher ist. Wägt im Dialog die Antwort auf die letzte Frage gut ab („I wish Omid was here", „I miss Lee"), denn Christa prägt sie sich ein. Clementine wird im Anschluss dazu verdonnert, das Lagerfeuer zu entzünden, damit das Tier am Spieß - was auch immer das sein soll - durchgebraten und genießbar werden kann. Nehmt aus Clementines Rucksack das Foto von Lee und danach die Zeichnung der Familie aus Staffel 1: Kenny, Duck, Katjaa, alle nebeneinander abgebildet.

Als Letztes nehmt ihr das Feuerzeug heraus, das ihr gleich benutzen werdet. Zum Entfachen des Lagerfeuers müsst ihr ein Stück Papier mit dem Feuerzeug entzünden (einfach die Hand mit dem Feuerzeug zum Schnipsel fahren, den Clem in der anderen Hand hält) und es hineinwerfen. Ein guter Anfang, doch die Flammen bleiben zu niedrig, und somit müsst ihr einen Weg finden, sie noch weiter auflodern zu lassen. Ihr könnt euch nun entscheiden: Werft das Foto von Lee, die Zeichnung der Familie aus Staffel 1 oder das Holzstück hinein, das rechts neben dem Lagerfeuer liegt. Letzteres ist zu empfehlen, da niemand Clementine ihre letzte Erinnerung an Lee oder ihre alten Freunde rauben möchte.

Sobald das geschafft ist, wird es wieder rasant. Es folgt die erste wichtige Entscheidung in dieser Episode: Christa ist derweil im Wald auf feindselige Kerle gestoßen, die sie bedrohen und angreifen wollen. Ihr könnt nun wählen, ob ihr euch still und heimlich davonschleichen oder Christa helfen wollt. Für Clementine macht diese Entscheidung keinen Unterschied, da sie ohnehin bemerkt und verfolgt wird. Entscheidet ihr euch allerdings dafür, Christa zu helfen, wird diese nicht verletzt - beim Davonschleichen schon. Einer der Männer rammt ihr dann einen Speer ins Bein.

Die folgende Szene gestaltet sich als rasante Flucht durch den Wald und ist recht nervenaufreibend. Ihr müsst hierbei einen längeren Reaktionstest (Quick-Time-Event) überstehen und stets diejenigen Tasten drücken, die auf dem Bildschirm eingeblendet werden. So weicht ihr den herbeihinkenden Zombies, Ästen und anderen Hindernissen aus, die euch beim Wegrennen zum Verhängnis werden könnten.

Einer der Männer verfolgt Clementine bis in eine Sackgasse, wo ihr vom umgestürzten Baum den spitzen Ast abbrecht. Entgeht seinem Angriff, als er auf euch zustürmt, und rammt ihm den Ast in die Brust, um ihn schwer zu verletzen. Aber die Gefahr ist noch nicht überstanden: In der nächsten Szene steht ihr an den Klippen eines Flusses, der euch in null Komma nichts hinfortschwemmen könnte. Sobald der Verfolger Clementine von hinten angreift, drückt ihr schnell hintereinander die eingeblendete Taste und sorgt dafür, dass das Mädel sich in einen ausgehöhlten Baumstamm retten kann. Hämmert wieder auf die eingeblendete Taste, aber es gelingt dem Verfolger trotzdem, Clementine nach draußen zu ziehen.

Versucht, euch an dem Baum auf der linken Seite festzuhalten, und folgt den weiteren Tasteneinblendungen, mit denen ihr den Kerl schlussendlich in einen nahenden Zombie tretet. Einige Tastendrücke später ist zumindest der Mann Geschichte, allerdings schlurfen euch nun mehrere Zombies entgegen und ihr habt nur einen Stein zum Werfen in der Hand. Egal, welchen der Untoten ihr anvisiert, es endet damit, dass Clementine rückwärts in den Fluss fällt und weggespült wird. Als sie ihre Augen wieder öffnet, findet sie sich an einem verlassenen, auf den ersten Blick sehr friedlichen Ufer wieder.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (1)

Über den Autor:

Eurogamer-Team

Eurogamer-Team

Freier Redakteur

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (1)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading