Dark Souls 2: Crown of the Ivory King DLC - Komplettlösung und Tipps

Dark Souls 2: Crown of the Ivory King - Komplettlösung: Unser Guide durchs Finale der Lost-Crowns-Trilogie.

Finale! Alles geht irgendwann einmal zu Ende und im Fall von Dark Souls 2 geschieht das in einer endlosen Winterlandschaft. Der letzte Download-Inhalt Crown of the Ivory King triezt euch mit dichten Schneestürmen, die es schwer machen, die Hand vor Augen zu erkennen. In diesem weißen Treiben müsst ihr endlos wirkende Mauern und Gänge erkunden, natürlich voller Eisritter und ähnlicher Feinde. Ihr werdet öfter vor Eiskristallen stehen, die den Weg blockieren. Dort kann man erst später vorbei, also nicht wundern.

Ansonsten sei wie immer als Ergänzung auf die Dark-Souls-2-Komplettlösung verwiesen. Wer bei den beiden ersten DLCs Hilfe benötigt, bevor er sich ins ewige Eis wagen möchte, schaut entweder in die Crown-of-the-Sunken-King-Komplettlösung oder in die Crown-of-the-Old-Iron-King-Komplettlösung. Viel Glück euch allen, und Spaß noch dazu, damit ihr dieses letzte Kapitel mit möglichst wenigen blauen Flecken übersteht.

Dark Souls 2: Crown of the Ivory King - Inhaltsverzeichnis

Dark Souls 2: Crown of the Ivory King - Gefrorenes Eleum Loyce: DLC-Gebiet betreten, Auge der Priesterin finden, Weg zum inneren Wall, Fahrstuhl freiräumen

Dark Souls 2: Crown of the Ivory King - Gefrorenes Eleum Loyce: Zum inneren Wall, Finstergeist Heiliger Ritter Aurheim

Dark Souls 2: Crown of the Ivory King - Boss: Aava, Begleiter des Königs

Dark Souls 2: Crown of the Ivory King - Große Kathedrale: Leuchtfeuer, Schneesturm beenden, Zur unteren Garnison, Finstergeist Hexer Nicolai

Dark Souls 2: Crown of the Ivory King - Eleum-Loyce-Ritter finden und retten, Habsuchtdämon, Brücke mit Schneelawine schließen

Dark Souls 2: Crown of the Ivory King - Dritten Eleum-Loyce-Ritter finden und retten, Pharros-Einkerbung, Durgos Hut finden, Finstergeist Verstoßene Hexe Donna

Dark Souls 2: Crown of the Ivory King - Vierten Eleum-Loyce-Ritter finden und retten, Geschwungenes Nil-Großschwert, Innerer Wall, Feuerklauenring

Dark Souls 2: Crown of the Ivory King - Garnisonshofschlüssel finden, Dehnwache, Höhle

Dark Souls 2: Crown of the Ivory King - Eisiges Umland: Koop-Gebiet, Weg zum Boss finden, Rentier

Dark Souls 2: Crown of the Ivory King - Boss: Lud und Zallen, Begleiter des Königs

Dark Souls 2: Crown of the Ivory King - Das Alte Chaos, Letzter Boss: Verbrannter Weißer König

Dark Souls 2: Loyce-Seelen farmen, Orakel Alsanna, Drei Kronen: wofür sie gut sind, König Vendricks Erinnerung

Wie kommt man in die neuen Gebiete?

Nach dem Download des DLCs habt ihr beim nächsten Spielstart eine gefrorene Blume im Inventar und erfahrt, dass man damit beim Schrein des Winters weiterkommen soll (in Scholar of the First Sin müsst ihr die Blume erst im Schloss Drangleic finden, siehe Schlüsselfundorte). Tatsächlich müsst ihr alle vier großen Seelen erbeuten (Verlorene Sünderin, Verkommener, Frejah, Eisenkönig) und anschließend dorthin gehen. Ihr könnt dann mit dem Schlangenschrein interagieren, der schon im Hauptspiel dort war. Ihr kommt ins Gebiet „Gefrorenes Eleum Loyce" und merkt, wie euch eine höhere Macht aus diesem Gebiet fernhalten will.

Erstes Leuchtfeuer

Das erste Feuer erreicht ihr nach einer Minute auf dem äußeren Wall. Nachdem ihr gesehen habt, was sich vor euch aus dem Tor windet, schreitet ihr vorsichtig voran. Links führt der Weg auf einen langen Wehrgang, wo der erste Boss lauert. Allerdings könnt ihr gegen ihn zu diesem Zeitpunkt schlicht nichts ausrichten. Er bleibt unsichtbar, bis ihr das Auge der Priesterin gefunden habt.

Vermutlich hat From Software auch einen Weg eingebaut, ihn zu besiegen, obwohl man ihn nicht sehen kann (er ist in der Form ja verletzbar), aber das ist nicht unbedingt die beste Art und der linke Weg nicht der, den ihr zu Beginn nehmen wollt.

Lauft ihr rechts entlang, seht ihr den ersten Gegner: einen in klirrende Kälte gehüllten Untoten, der ein gezacktes Großschwert schwingt. Im Raum, den er bewacht, warten noch einmal zwei. Lauft die Treppe runter und nehmt euch einen weiteren Gegner zur Brust. Rechts seht ihr in dem Gang einen mit Gerümpel versperrten Fahrstuhl, den ihr später nach oben ziehen könnt, um den Weg freizumachen. Dahinter findet ihr in einer Kiste die Zauberei „Seelensalve". Außerdem kann man in diesem Raum einer Leiter nach oben zu einer Leiche folgen, die sich von einem kompletten Nordwächter-Rüstungsset trennt.

Das aber erst später, denn im Moment bleibt nur der Weg geradeaus. Lockt den Gegner durch den schmalen Gang auf die andere Seite und macht ihn fertig, da gleich links hinter der Ecke schon der nächste lauert. Lauft die gewundene Treppe runter und nehmt euch rechts auf der freien Fläche die Eishunde vor; bei dem Toten findet ihr eine Flügellanze +7.

Lauft dann weiter in die einzig verbliebene Richtung und seht euch links neben der Treppe den etwas versteckt liegenden Toten an: Er hat fünf Fackeln für euch. Marschiert dann zwischen den Häusern hindurch und ihr seht zur Linken und Rechten Eisbarrieren, die euer Weiterkommen verhindern. Vorerst. Weiter geht es geradeaus, bis ihr in eine Art Innenhof gelangt.

In der Nähe des Brunnens stehen gleich drei Gegner, die euch in die Zange nehmen. Ein vierter versteckt sich links hinter einem großen Eiskristall. Rennt also nicht einfach blindlings hinein, sondern nehmt am besten einen Bogen zur Hand und lockt die Kerle einzeln an. Erst wenn alle vier Gegner aus der Welt sind, geht ihr weiter.

Ganz vorsichtig aber, denn links aus dem Gebäude stürmt euch ein Zauberwirker entgegen, und schräg gegenüber ist auch noch einer. Wenn diese beiden erledigt sind, könnt ihr links das Haus erkunden und findet fünf kleine blaue Blüten.

Lauft draußen nach links, seid aber vorsichtig, da sich ein Zauberwirker hinter der Ecke breit gemacht hat - auf einer erhöhten Position. Solltet ihr die Treppen nach oben nehmen, dann seid ebenfalls vorsichtig: Links hinter der Ecke steht noch ein Nahkämpfer, den man von unten aus nicht sehen kann. Daneben ist ein Eishaufen (bestimmt mit einer Online-Nachricht davor), den man mit Rennen und Springen überwinden kann, auch wenn es das Spiel vielleicht noch nicht vorsieht (wollt ihr nicht, dann folgt einfach dem weiteren Weg; man kommt dort gleich sowieso hin). Ihr findet dahinter bei der Leiche am Baum den dunklen Klauenring (erhöht Finsternisangriffe) und bei dem Toten am Abgrund drei Klosteramulette.

Nun wieder zurück dorthin, wo ihr herkamt. Die lange Brücke, die ihr in der Nähe seht, ist in der Mitte unterbrochen und kann demzufolge nicht bis zum Ende abgelaufen werden. Ihr müsst dort weiter, wo der Magiewirker eben stand. Rein ins Gebäude und die Treppenstufen nach oben. Ihr kommt in einen Raum voller Kisten, die Tür rechts kann man öffnen.

Tut ihr das, müsst ihr einen weiteren Gegner auf den Treppen dahinter bekämpfen und könnt dahinter einen Raum mit zwei knienden Gestalten betreten. Sie sprechen leider nicht mit euch. Folgt den letzten Stufen nach oben und ihr kommt zu einer Fläche mit drei vereisten Truhen, die ihr vorerst nicht öffnen könnt. Besiegt den Gegner und ihr könnt euch an der Stelle, wo die kleine Mauer weggebrochen ist, zu der Schneefläche fallen lassen, wo es den dunklen Klauenring gibt.

Nun wieder zurück in den Raum mit den vielen Kisten, wo sich drei Gegner mitsamt einem Hund verschanzt haben. Arbeitet auch hier mit einer Fernwaffe, um sie voneinander zu trennen, sonst habt ihr vier Feinde gleichzeitig am Hacken, oder versucht euer Glück einfach mit Feuerbomben.

Durch die Tür auf der gegenüberliegenden Seite und langsam vorangehen, damit ihr den ersten Gegner draußen anlocken könnt. Zieht euch zurück in den Raum, aus dem ihr kamt, da hinter ihm noch ein Gegner steht, der euch mit Zaubern traktiert. So könnt ihr sie euch einzeln vorknöpfen.

Ihr seht nun drei mögliche Wege: Rechts im Gebäude könnt ihr euch fallen lassen zur Kammer mit dem rettenden Leuchtfeuer (Verlassene Behausung). Geradeaus geht es einen schmalen, verschneiten Felsweg entlang zu einer massiven Tür mit vier Podesten drumherum - hier kann man zu diesem frühen Zeitpunkt noch nichts ausrichten.

Links könnt ihr dagegen noch ein kleines Gebäude durchqueren, dahinter dem Weg folgen und rechts durch den kleinen Tunnel zu einem schmalen Hang, auf dem man zwei Eisgolems bekämpft. Bei der Leiche, die sie bewachten, freut ihr euch über den alten Glockenhelm. Weiter geht es im nächsten Abschnitt mit dem eben entdeckten Leuchtfeuer.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Sebastian Thor

Sebastian Thor

Freier Redakteur - Eurogamer.de

Steht auf Bier und Bloodsport. Mag weiche Sofas und verliert sich gern in Gedanken an dies und das. Seit 2014 bei Eurogamer dabei, aktuell als freier Redakteur.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading