Overwatch Lucio Guide – richtig heilen mit Crossfade und Aufdrehen

So setzt ihr Lucios Heilung oder seinen Tempoboost in Kombination mit Aufdrehen am effektivsten ein.

Crossfade (Umschalttaste)

Lucios Fähigkeit Crossfade ist eine passive Aura, deren Wirkung ihr aktiv (durch das Drücken der Umschalttaste) bestimmen könnt. Es gibt zwei verschiedene Auren, zwischen denen ihr ohne irgendwelche Abklingzeiten oder Begrenzungen hin und herschalten könnt: Heilung und Beschleunigung. Welche Aura ihr gerade aktiv habt und wie viele Mitstreiter ihr damit erreicht, zeigt euch das Interface in der Mitte des Bildschirms unterhalb eures Fadenkreuzes an.

Wählt ihr die Heilungsaura, werdet ihr selbst sowie alle Verbündeten im Umkreis von 30 Metern pro Sekunde um 12,5 Punkte geheilt. Wählt ihr die Beschleunigungsaura, erhöht sich stattdessen das Bewegungstempo von euch und euren Verbündeten im Umkreis von 30 Metern um 30%. Damit eure Verbündeten die Aura abbekommen, müssen sie sich nicht nur innerhalb der 30 Meter befinden, sondern sich auch in Lucios Sichtlinie aufhalten. Das heißt nicht, dass ihr sie ständig anvisieren müsst, sie dürfen sich nur nicht hinter Ecken/Objekten oder in Gebäuden befinden.

Die Kunst bei Lucio ist es, zu wissen, wann ihr welche Aura aktiviert. Ihr werdet feststellen, dass ihr zu 80% der Spielzeit die Heilungsaura aktiv habt - vor allem, wenn es zum Kampf kommt. Die anderen 20% sind die Zeitpunkte, bei denen ihr mit der Beschleunigungsaura glänzen könnt. Dazu gehört beispielsweise die schnelle Rückkehr zur Front, wenn es euch einmal erwischt hat. Sieht man von Symmetras Teleporter und Mercys Wiederauferstehung einmal ab, gibt es keinen Helden, der seine Verbündeten schneller nach dem Ableben wieder nach vorne bringen kann als Lucio - insbesondere wenn ihr die Beschleunigungsaura mit "Aufdrehen" kombiniert.

Oftmals ist es als Lucio sinnvoll, nach Tod auf Verbündete zuwarten, die kurz nach euch das Zeitliche gesegnet haben, um sie schneller nach vorne zu bringen. Dafür müsst ihr zwar dem allgemeinen Kampfgeschehen und der Ereignisanzeige etwas mehr Beachtung schenken, allerdings kann sich gerade das sehr oft als entscheidendes Zünglein an der Waage herausstellen.

Es gibt noch weitere Situationen, in denen die Beschleunigungsaura entscheidend beitragen kann:
- Um schnelle Gegner wie Tracer herum zu scheuchen oder zu verfolgen.
- Um einem Gegner schneller zu entkommen oder ein Medi-Pack/einen wichtigen Punkt zu erreichen.
- Um ein Missionsziel schneller als der Gegner zu erreichen und/oder einzunehmen.
- Wenn eure Gruppe eine spezifische Strategie verfolgt.
- Um sich selbst und die Mitstreiter schnell vor gegnerischen Ultimates in Deckung zu bringen. Mit Ausnahme von Reinhardts Erdstoss, Zaryas Gravitonbombe und Tracers Impulsbombe funktioniert das bei jedem Ultimate ganz gut.

Übrigens: Ihr könnt auch zwei Lucios in einem Team haben: einen mit aktiver Heilungsaura, der andere mit aktiver Beschleunigungsaura - so habt ihr beide Auren zur gleichen Zeit. Mehr Lucios machen aber kaum Sinn, da die Aura-Effekte nicht stapelbar sind.

Weiter zu Overwatch Lucio Guide - Effektiver Einsatz von Lucios Ultimate Soundbarriere

Zurück zu Overwatch Lucio Guide - kämpfen mit dem Schallverstärker, an Wänden skaten

Zurück zu Overwatch - Alle Helden und Klassen

Aufdrehen (E)

Aufdrehen erhöht die Wirkung der Aura (Crossfade), die ihr gerade aktiv habt, drei Sekunden lang um den Faktor 3,33. Dadurch heilt die Heilungsaura 40 Trefferpunkte pro Sekunde und der Tempogewinn der Beschleunigungsaura beträgt 110%. Da die Fähigkeit 12 Sekunden Abklingzeit hat, müsst ihr euch gut überlegen, wann ihr sie einsetzt. Mit der Zeit entwickelt ihr automatisch ein Gespür dafür. Bis es soweit ist, könnt ihr euch für den Anfang auch an den bei Crossfade aufgezählten Beispielen orientieren.

Während des Kampfes solltet ihr euch Aufdrehen bis zu dem Zeitpunkt aufsparen, an dem es wirklich notwendig wird. Beispielsweise wenn eure Mitstreiter sehr viel Schaden nehmen und eine Menge Heilung gefragt ist oder wenn ihr und euer Team schnell vor einer ultimativen Fähigkeit Deckung suchen müsst. Denkt daran, dass ihr eure Aura auch während Aufdrehen aktiv ist, zu jeder Zeit wechseln könnt.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Markus Hensel

Markus Hensel

Freier Redakteur

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading