Final Fantasy 15 - Kapitel 11 - Falsches Spiel: Zug des Schreckens

Final Fantasy 15 Komplettlösung: Wie ihr die Selbstmord-Magiteks von dem Zug fernhaltet und die Luftschiffe besiegt.

Dieses Kapitel startet automatisch, sobald ihr das Königsgrab in Cartanica gefunden und Morbol besiegt habt. Sollte dem der Fall sein, besteigt erneut den Zug, um das Gebiet zu verlassen und Kapitel 10 zu beenden. Es folgt eine weitere Sequenz und ein Gespräch zwischen den Freunden. Im Anschluss habt ihr eine seltsame Begegnung mit Ardyn, in welcher ihr nichts weiter tun müsst, als diesen durch den Zug zu jagen und anzugreifen, sobald ihr die Möglichkeit dazu bekommt.

Zug des Schreckens

Nach der Sequenz im Ardyn werdet ihr von Prompto wieder ins jetzt geholt. Sobald er sich euch angeschlossen hat, folgt ihr dem Verlauf der Zugwaggons weiter nach hinten. Erledigt die Marodeure wie immer mit Breitschwertern. Habt ihr den hinteren Teil des Zuges erreicht, müsst ihr diesen vor den Angriffen des Imperiums schützen. Setzt weiterhin das Breitschwert ein und warpt euch in die Schlacht.

Weiter mit: Final Fantasy 15 - Kapitel 12 - Eine Welt am Abgrund: Wo sie einst lebte, Wo Frost und Schatten herrschen, Bosskampf Todesklaue, Ein eisiger Hauch

Zurück zu: Final Fantasy 15 - Kapitel 10 - Die Bürde eines Königs: Blinde Loyalität, Bosskampf Morbol

Zurück zu: Final Fantasy 15 - Komplettlösung, Tipps und Tricks

Das Wichtigste ist, dass die Selbstmordkommandos von Niflheim den Zug nicht erreichen. Behaltet also immer etwas Mana zurück, um notfalls im letzten Moment zu diesen Feinden zu warpen und sie schnell auszuschalten. Bleibt in Bewegung, achtet auf Verstärkung des Feindes und ihr solltet keine Probleme bekommen, den Zug vor diesen Wellen zu schützen. Sobald der Panzer auf dem Schlachtfeld erscheint, warpt ihr euch zu ihm und zerlegt ihn in Einzelteile. Macht das sofort, denn ein einziges Schuss dieses Monsters reicht aus, um die Mission zum Fehlschlag werden zu lassen.

Seid ihr auf dem Dach des Zuges, erledigt die angreifenden Marodeure und wartet ab, bis sich die Luftschiffe des Imperiums zeigen. Warpt euch nun in die Kabinen der Flieger und zerstört einen der Detonatoren hier - warpt euch dann schnell raus, denn geht eine dieser Einheiten hoch, explodieren alle anderen auch und das Schiff stürzt ab. Natürlich könnt ihr auch die Soldaten auf den Fliegern töten und die Bordkanonen benutzen, um die anderen Schiffe zum Absturz zu bringen. So oder so warpt ihr euch zum Ende zurück auf den Zug und wartet die Ereignisse ab.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Heiner Gumprecht

Heiner Gumprecht

Freier Redakteur

No Goth, no Punk, no Emo - At most Human. Mag Filme, die jeder mag. Mag Filme, die sonst keiner mag. Bremst auch für Arthouse. Versteckt sich oft hinter den Spiegeln und spielt Schach mit der roten Königin.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Hoffnung für Bethesda-Fans auf PS5? Todd Howard ist "egal, worauf ihr spielt"

Ein klares Bekenntnis zu anderen Plattformen gibt es indes noch nicht.

Über Bethesda-Spiele auf PS5 und Switch wird "von Fall zu Fall" entschieden

Deathloop und Ghostwire: Tokyo bleiben zeitexklusiv auf der PS5

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading