Electronic Arts kauft Respawn Entertainment

Drei Projekte in Arbeit.

Bislang agierte Titanfall-Entwickler Respawn Entertainment noch unabhängig, aber wie Publisher Electronic Arts nun bekannt gab, hat man das Studio gekauft.

1

Dort wird derzeit an mehreren Projekten gearbeitet: Ein neuer Titel im Titanfall-Franchise, ein Star-Wars-Spiel und ein VR-Spiel.

Einerseits bezahlt der Publisher für den Kauf 151 Millionen Dollar, andererseits werden über die kommenden vier Jahre hinweg weitere 164 Millionen Dollar in Form von Unternehmensanteilen an die Mitarbeiter übertragen.

Weitere Bonuszahlungen - maximal 140 Millionen Dollar - werden fällig, wenn Respawn bis zum Ende des Kalenderjahres 2022 verschiedene Meilensteine erreicht.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (47)

In diesem Artikel genannte Spiele

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (47)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading