Das Thema Waffen ist wohl das Komplexeste in der kompletten Monster Hunter Reihe - da macht auch "World" nicht wirklich eine Ausnahme. Der Grund dafür ist recht einfach: In Monster Hunter gibt es kein Klassen- und Rollensystem, das man aus den meisten anderen Spielen kennt. Stattdessen erwartet euch hier eine gewaltige Auswahl von Waffenarten, die jeweils mit einem ganz eigenen Set von Angriffen daherkommen und so maßgeblich den Spielstil und seine Rolle in einer Gruppe vorgeben.

Hoffentlich haben wir euch mit diesem ersten Absatz nicht entmutigt, denn so schlimm, wie es sich anhört, ist es gar nicht. Zudem bietet dieses System einen gewaltigen Vorteil, den ihr schnell zu schätzen wissen lernt: Ihr könnt euren Spielstil jederzeit und ohne großen aufwand anpassen und ändern, wenn es die Situation erfordert oder ihr etwas anderes ausprobieren wollt.

Wollt ihr beispielsweise viel Schaden austeilen, schnappt ihr euch einen Hammer, eine Axt, ein Langschwert oder eine ähnliche Waffe. Kämpft ihr lieber auf Distanz als direkt am Monster, tauscht die Nahkampfwaffe gegen eine Fernkampfwaffe wie den Bogen oder eines der Bogengewehre. Fehlt in eurer Gruppe der Tank? Dann greift zum Schwert und Schild oder zur Lanze und Schild. Mangelt es an Unterstützern? Dann ist das Jagdhorn die Waffe eurer Wahl. Ihr seht: Eure Möglichkeiten mit diesem System sind gewaltig und sehr flexibel.

Monster_Hunter_World_Waffenarten

Damit dieses System so gut funktioniert, wie es das tut, stehen insgesamt 14 verschiedene Waffenarten (oftmals auch als Waffentypen oder Waffenklassen bezeichnet) zur Verfügung. Jeder dieser Waffenarten bietet für sich genommen noch einmal eine große Auswahl an verschiedenen Waffen, die sich bei Dingen wie Schaden, Verstärkungen, elementare Buffs und so weiter voneinander abheben.

Die 14 Waffenarten unterteilt man in die drei Kategorien: leichte Waffen, schwere Waffen und technische Waffen. Leichte Waffen bieten die höchstmögliche Mobilität in Kämpfen, teilen dafür aber weniger Schaden pro Angriff aus. Bei den schweren Waffen verhält es sich umgekehrt, hier ist die Mobilität schlecht, dafür der Schaden pro Treffer extrem hoch. Die technischen Waffen sind ein Mix dazwischen. Sie sind sehr vielseitig, dafür ist ihre Handhabung nicht ganz einfach.

Bevor wir uns gleich den 14 Waffenarten genauer zuwenden, solltet ihr zuvor noch ein paar allgemeine Dinge über die Waffen im Spiel wissen. Dazu gehören die verschiedenen Angriffstypen, Waffentypboni, wie ihr Waffen mithilfe des Waffen-Baums verbessert, die Schadensarten und Status-Effekte sowie wichtige Werte wie Affinität oder Waffenschärfe. Das alles erfahrt ihr auf dieser und den folgenden Seiten. Anschließend erläutern wir die Spielweise sowie die Vor- Nachteile jeder Waffenart. Dort findet ihr auch genauere Infos zu jeder Waffe und den jeweiligen verlinkten Guides (für einige Waffen noch in Arbeit).

Inhaltsverzeichnis Monster Hunter World: Waffen-Guide

Monster Hunter World: Angriffstypen - Das bedeutet Abtrennen, Stumpf und Projektil

So wie man die 14 Waffentypen in Monster Hunter World in leichte, schwere und technische Waffen unterteilt, so unterscheidet man auch die Angriffstypen, die mit den Waffen möglich sind - hört sich verwirrend an, ist aber ganz simpel. Grundsätzlich gibt es drei verschiedenen Angriffstypen im Spiel: Abtrennend, Stumpf und Projektil. Jede Waffe nutzt nur einen einzigen Angriffstyp. Der Unterschied zwischen den Typen ist folgender:

  • Abtrennende Angriffe (Schneidende Waffen)
    Treffer mit schneidenden Waffen wie beispielsweise Schwerter, Äxte, Lanzen etc. nutzt man, um gezielt die Schwachstellen (Körperteile) von Monstern anzugreifen und daran möglichst viel Schaden anzurichten. Auf diese Weise lassen sich Körperteile wie beispielsweise Flügel oder Schwanz abtrennen, was zum einen bessere Beute einbringt oder überhaupt erst spezielle Teile als Beute ermöglicht. Zum anderen verhindert ihr oftmals, dass das Monster bestimmte Angriffe einsetzen kann - beispielsweise müsst ihr euch nicht länger sorgen, von einem Schwanzhieb umgehauen zu werden, wenn ihr den Schwanz eines Monster abtrennt.
  • Stumpfe Angriffe (Stumpfe Waffen)
    Angriffe mit stumpfen Waffen wie Schilde oder Hämmer haben den Vorteil, dass sie die Ausdauer der Monster reduzieren. Dadurch werden Selbige schneller erschöpft und greifen nicht mehr so aggressiv an, wehren sich weniger oder ergreifen die Flucht. Treffer mit stumpfen Waffen (besonders am Kopf) können Monster sogar betäuben, was euch ein kurzes Zeitfenster für größere Kombos öffnet.
  • Projektile (Waffen mit Munition)
    In diese besondere Kategorie fallen nur die leichten und schweren Bogengewehre sowie der Bogen. "Besonders" deshalb, weil hier die verschiedenen Munitionsarten der Bogengewehre respektive die Beschichtungen beim Bogen die Eigenschaften "Abtrennend" und "Stumpf" übernehmen. Es ist natürlich ein großer Vorteil, dass man sich nur durch die Wahl der Munition die Vorteile beider Angriffstypen sichern kann, allerdings hat das auch einen Haken: Mit Fernkampfwaffen ist es erheblich schwieriger, gezielt Monsterteile zu treffen. Nur wer gut zielt und schießt, kann die Vorteile der Projektile auch wirklich nutzen.

Monster Hunter World: Waffentypbonus - Die Waffenwahl bestimmt auch eure Verteidigung

Die Wahl eurer Waffe entscheidet nicht nur über die Angriffe, die ihr einsetzen könnt, und über eure generelle Spielweise und Rolle, sie beeinflusst auch, wie viel Schaden ihr von Monsterangriffen erleidet. Natürlich nicht in dem Umfang, wie eure Rüstung tut, trotzdem hat eure Waffenwahl Auswirkungen auf eure Verteidigung. Das Ganze unterscheidet man lediglich zwischen Nahkampfwaffen und Fernkampfwaffen:

  • Mit einer Nahkampfwaffe habt ihr einen höheren Verteidigungswert gegen physische Angriffe.
  • Mit einer Fernkampfwaffe ist euer Widerstand gegen Elementarschaden erhöht.
Monster_Hunter_World_Waffentypbonus_
In eurer Charakterinfo findet ihr auch den Waffentypbonus eurer aktuellen Waffe.

Monster Hunter World: Die beste Waffe

Wie üblich stellt sich in einem Spiel wie Monster Hunter World die Frage nach der besten Waffe, die man haben kann. Allerdings unterscheidet sich die Monster Hunter-Reihe in diesem Punkt von anderen Spielen, denn pauschal gibt es solch eine Waffe nicht. Wie bei der Frage nach der besten Rüstung hängt das von vielen Faktoren ab. Monster Hunter will im Grunde nicht, dass ihr die eine "Superwaffe" mit dem höchsten Schadenswert findet und dem Thema dann keine Beachtung mehr schenkt. Stattdessen sollt ihr eure Waffenwahl immer wieder bei schwierigen Kämpfen überdenken und anpassen.

Dazu gilt es stets ein paar Dinge bedenken, beispielsweise, wie gut man eine Waffenart beherrscht, um ihr volles Potenzial zu entfalten, oder wie weit man eine Waffe verbessern kann (oder bereits hat), um einen möglichst hohen Grundschaden zu erreichen. Hinzu kommen Faktoren wie Angriffstempo, Elementschaden, Statuselemente und so weiter. Auch die zur Verfügung stehende Rüstung und die dadurch gewonnen Fähigkeiten spielen eine Rolle.

Nicht zu vergessen: Das zu jagende Monster - fliegt es, sind Nahkampfwaffen oftmals deutlich im Nachteil. Hat es schwer zu erreichende Stellen, fallen ebenfalls ein paar Waffen raus. Gleiches gilt je nach Anfälligkeit des Monsters gegen elementaren oder physischen Schaden. Ihr seht, dieses Thema ist extrem komplex, wieso es auch keine Waffe als "Allround-Lösung" gibt.

Statt der "besten Waffe im Spiel" solltet ihr lieber nach der "besten Waffe für euch und euren Spielstil" suchen. Das ist in der Regel die Waffe, mit der ihr am besten zurechtkommt und den meisten Spaß habt. Tatsächlich gibt es bei der Performance der Waffen keine weltbewegenden Unterschiede - mit jeder Waffe werdet ihr das Spiel bestreiten können.

Monster Hunter World: Waffen verbessern - Der Waffen-Baum

Wenn ihr in der Neuen Welt auf die Jagd nach schwierigen Monstern gehen wollt, ist es wichtig, dass ihr gezielt ihre Schwächen ausnutzt. Wisst ihr beispielsweise, dass ein Monster besonders anfällig gegen Feuer oder Wasser ist, solltet ihr auch dementsprechend eure Waffe und ihr Element ausrichten. An diesem Punkt kommt der Waffen-Baum von jeder der 14 Waffenarten ins Spiel.

Monster_Hunter_World_Waffenbaum2

Der Waffen-Baum ist im Grunde nur eine Darstellung, in welche Richtungen ihr eine Waffe verbessern/entwickeln könnt. Beispielsweise könnt ihr die "Zwillingsdolche", die ihr als Startwaffen der Doppelklingen-Klasse erhaltet, anhand ihres Waffen-Baums zu "Knochenbeile", "Verrückte Pangas", "Pulsar-Beile" etc. weiterentwickeln / verbessern. Trotz der verschiedenen Namen handelt es sich nach wie vor um Doppelklingen, allerdings unterscheiden sie sich bei ihren Werten (Angriff, Element, Affinität, Schärfe und so weiter). Das bekommt ihr sehr schön zu sehen, wenn ihr zum Schmied marschiert, dort eure Waffe verbessern wollt und den Reiter "Zoom" auswählt.

Grundsätzlich ist jeder Waffen-Baum nach einem speziellen Monster oder Material im Spiel benannt. Die zugehörigen Waffen eines Baums sind in den Punkten "Name", "Aussehen", "benötigte Materialien zur Verbesserung" und "Schadensart" (physisch oder ein bestimmtes Element) immer an die namensgebenden Monster gelehnt.

Monster_Hunter_World_Waffenbaum1

Nehmen wir als Beispiel den Tobi-Kadachi-Baum. Selbigen findet ihr - wie die meisten Waffen-Bäume - bei jeder der 14 Waffenarten. Innerhalb des Tobi-Kadachi-Baums gibt es mehrere Waffen (Pulsar-Beil I, Pulsar-Beil II, Pulsar-Beil III usw.), wobei es sich hier stets um eine verbesserte Version / Stufe des Vorgängers handelt. Alle Waffen des Tobi-Kadachi-Baums sind optisch mit dem grau-weisen Fell des Monsters geschmückt und ihr Name beginnt mit "Pulsar". Ebenso sind für ihre Herstellung stets Teile eines Tobi-Kadachi notwendig und ihr Element ist immer Donner.

Habt ihr mit einem bestimmten Monster eure Probleme, solltet ihr als erstes immer eure Waffen entsprechend seiner Schwächen anpassen. Sprich: Den Waffenbaum und die damit verbundenen Schadensart ändern - welche Monster gegen welche Elemente anfällig sind, erfahrt ihr auf der nächsten Seite. Die Materialen der Waffenänderungen werden euch dabei immer zurückerstattet, solange sie von der gleichen Grundwaffe abstammen. Je mehr neue Monster ihr in der Neuen Welt aufspürt und besiegt, desto mehr Waffen-Bäume stehen euch dafür zur Verfügung.

Jede Menge grundlegende Überlebenshinweise erfahrt ihr in unseren Tipps-und-Tricks-Artikel. Seid ihr ein Erfolgsjäger? Dann erfahrt ihr auf der Seite Monster Hunter World: Alle Trophäen und Erfolge und wie ihr sie bekommt. Und falls ihr auf der PS4 zockt, könnt ihr euch noch Aloy- und die Wächter-Rüstung aus Horizon Zero Dawn freischalten. Fehlt euch eine passende Rüstung? Werft einen Blick auf die Seite Alles über Rüstungen und Sets.

Anzeige

Kommentare (0)

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading

Weitere Inhalte