Amiibo-Sammler könnten Probleme mit der Piranha-Pflanze bekommen

Händler in Japan nehmen keine Vorbestellungen mehr an.

Sammelt ihr gerne Amiibo-Figuren und seid an der kommenden Piranha-Pflanze-Amiibo interessiert?

Die Vorbestellungen deuten an, dass diese Amiibo sehr gefragt ist und es für Sammler zum Problem werden könnte, sie zu bekommen.

Veröffentlicht wird die Amiibo der Piranha-Pflanze erst am 15. Februar, aber Amazon Japan hat bereits die Vorbestellungen eingestellt. Ähnlich sieht es bei anderen japanischen Händlern wie Yodobashi Camera, Rakuten Books, AmiAmi und HMV aus (via NintendoSoup).

Es ist nicht ganz klar, ob es allein an der hohen Nachfrage der Kunden liegt oder ob Nintendo die Nachfrage für diese Amiibo-Figur unterschätzt hat. Letzten Endes dürfte sie nicht alleine Smash-Bros-Spieler ansprechen, sondern auch alle anderen, die den Charakter kennen und davon gerne eine kleine Figur hätten.

Bei anderen Amiibo, die am gleichen Tag in Japan erscheinen - King K. Rool und Ice Climbers -, gibt es diese Probleme bislang nicht. Das deutet eben darauf hin, dass die Piranha-Pflanze ein begehrtes Sammlerobjekt sein wird beziehungsweise ist.

Hierzulande lässt sich die Piranha-Pflanze noch nicht vorbestellen.

In dieser Woche ist die Cyber-Monday-Woche bei Amazon mit zahlreichen Angeboten.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (1)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (1)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading