Mit Apex Legends hat Respawn Entertainment gerade ein neues Projekt im Titanfall-Universum angekündigt.

Der Battle-Royale-Shooter ist das, was ihr statt eines Titanfall 3 bekommt. Ein dritter Teil ist derzeit nicht in Arbeit.

"Apex Legends ist das Spiel, das vom Titanfall-Team gemacht wird", sagt Design Director Mackey McCandlish im Gespräch mit VG247. "Das Titanfall-Universum geht weiter. Es spielt im Titanfall-Universum. Es ist das nächste Spiel des Titanfall-Teams. Es gibt kein anderes Team, das Titanfall macht. Das heißt nicht, dass es nie ein anderes Team geben wird, das Titanfall macht."

Das Kernteam von Titanfall arbeitet an Apex Legends. Einige Mitarbeiter des Titanfall-Teams wechselten zuvor zum Projekt Star Wars Jedi: Fallen Order, das ansonsten von einem komplett neuen Team entwickelt wird.

"Bei unserem Entwicklungsansatz kommt der Game Director zuerst", erklärt er. "Vince Zampella holt Stig Asmussen an Bord. Er hat God of War gemacht und fängt an, Leute für das Team einzustellen. Das Team probiert verschiedene Ideen aus und findet was, das passt. Es ergibt sich eine Möglichkeit, Star Wars zu machen. Das Team wächst weiter, bekommt mehr Platz, fängt an das Spiel zu machen und liefert es am Ende ab."

"Manchmal gibt es Gelegenheiten, bei denen jemand aus einem Team wirklich besser im anderen Team aufgehoben wäre und es gibt ein paar Wechsel", führt McCandlish aus. "Im Normalfall agieren sie extrem unabhängig voneinander. Wir sehen uns alle jede Woche bei einem Meeting mit allen Leuten."

Apex Legends ist seit gestern für PC, PlayStation 4 und Xbox One erhältlich. Star Wars Jedi: Fallen Order erscheint voraussichtlich gegen Ende des Jahres.

Aktuelle Angebote für Konsolen. (Amazon.de)

Anzeige

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Editor, Eurogamer.de

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.

Mehr Artikel von Benjamin Jakobs