Prominenter Smash-Bros-Spieler manipuliert Turnierspiele - und wird gesperrt

Was enttäuschte Teenager so machen ...

Der nicht ganz unbekannte Smash-Spieler Zack "Captain Zack" Lauth hat offen darüber gesprochen, dass er auf dem nächsten Smash Con Turnier in Virginia nicht antreten darf. Diese Sperre folgt auf sein Geständnis, Elliot "Ally" Carroza-Oyarce dazu angestiftet zu haben, in zwei Turnierspielen vor einigen Monaten mit Absicht zu verlieren.

Ally ist einer der besten Smash-Spieler, war bereits letzten Monat vom professionellen Smash-Betrieb zurückgetreten, nachdem seine Beziehung zum damals 16-jährigen Lauth bekannt wurde. Carroza-Oyarce ist 28. Auch wenn er nicht zurückgetreten wäre, mit der lebenslangen Sperre des SSB Code of Conduct Panel wäre er ohnehin nicht weit gekommen.

Die betreffenden Matches waren Ally gegen Zackray auf der Prime Saga und gegen Nairo auf der Momocon.

Lauth zufolge habe er Carroza-Oyarce aus Frustration dazu gedrängt, weil er mit seinen eigenen Leistungen unzufrieden war, während Ally seiner Meinung nach wegen der geheimen und von ihm als unangenehm empfundenen Beziehung kein Recht gehabt habe überhaupt anzutreten.

Ja, was weiß ich denn, wie Teenager so ticken!?

Anschuldigungen, er habe Ally erpresst und gedroht, mit der Beziehung an die Öffentlichkeit zu gehen, weist er jedenfalls von sich.

Lauth entschuldigt sich für sein Handeln und sagt, mit Carroza-Oyarce sei er wieder im reinen. Seinen Sponsor, Polar Ace Esports, dürfte es erstmal egal sein. Sie ließen ihn wegen "Erpressung, Spielmanipulation und unverantwortlichem Verhalten" fallen.

Ohne Zweifel ist derartiges Verhalten schädlich für das Image von Games als sportlicher Disziplin. Aber es verdeutlicht auch, dass wir es hier in vielen Fällen mit sehr jungen Menschen zu tun haben, an die man vielleicht nicht dieselben "professionellen" Ansprüche stellen sollte, wie an Erwachsene.

Quelle: Polygon.

Zu den Kommentaren springen (1)

Über den Autor:

Alexander Bohn-Elias

Alexander Bohn-Elias

Stellv. Chefredakteur

Alex schreibt seit 2001 über Spiele und war von Beginn an bei Eurogamer.de dabei. Er mag Highsmith-Romane, seinen Amiga 1200 und Tier-Dokus ohne Vögel.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

FIFA 20: Die besten Talente mit Potenzial, die in der Karriere helfen

Wie ihr junge Nachwuchsspieler findet und sie zu Stars ausbildet.

HerausragendMortal Kombat 11: Test - NetherRealms Endgame

27 Jahre und endlich ist man auf der Spitze des Turms.

FeatureSamurai Shodown - Pass auf, was du dir wünschst …

… es könnte nämlich in Form eines guten 3D-Prüglers in Erfüllung gehen.

Mortal Kombat 11 sagt nein zu Lootboxen

So sehen die Mikrotransaktionen aus.

Dead or Alive 6 - Test: Nicht mehr so sexy ...

... aber sein Plätzchen hat es noch in der Welt.

Kommentare (1)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading