19-minütiges Gameplay-Video zeigt, wie sich The Outer Worlds tatsächlich spielt

Ein umfangreicherer Einblick.

Auf der Tokyo Game Show hat Obsidian neues Gameplay seines kommenden Rollenspiels The Outer Worlds gezeigt.

Nach den natürlich entsprechend auf Hochglanz polierten Teasern und Trailern seht ihr, wie sich der Titel tatsächlich spielt.

Insgesamt ist das Video zirka 19 Minuten lang. Texte und Interface sind zwar auf Japanisch, aber die Charaktere sprechen Englisch.

The_Outer_Worlds_19_Minuten_echtes_Gameplay
Werft einen Blick auf die Dinge, die ihr in The Outer Worlds anstellen könnt.

Trotz der sprachlichen Hürde erhaltet ihr somit ein paar gute Eindrücke vom Inventar, der Vertonung, den Umgebungen, dem Kampf und mehr.

Überzeugt euch das Spiel nach wie vor oder hat ändert sich eure Meinung dadurch gegenüber den vorherigen Videos?

Das Rollenspiel erscheint am 25. Oktober für PlayStation 4, Xbox One und PC. Eine Switch-Version ist ebenso in Arbeit, hat aber noch keinen Termin.

Quelle: PCGamesN

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (10)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (10)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading