Spieler von Animal Crossing: New Horizons finden Hinweise auf Kofi, Reiner und die Galerie

Zumindest reden die Bewohner darüber.

In Animal Crossing: New Horizons fehlen derzeit einige Dinge, die es in den Vorgängern noch gab, aber kommen die womöglich demnächst ins Spiel?

Spieler haben jetzt entsprechende Referenzen bei Bewohnern entdeckt, die in Gesprächen zum Beispiel Kofi, den Eigentümer des Cafés Taubenschlag, erwähnen. Auch von Reiner und der Galerie im Museum ist die Rede.

In New Leaf verkaufte Reiner unter anderem Gemälde und Statuen, von denen aber nur wenige Originale waren. Diese konntet ihr dann Eugens Museum überlassen.

Wie ihr weiter unten in den Beiträgen von Twitter sehen könnt, werden Kofi und Kunstgegenstände im Museum explizit erwähnt.

Ob es eventuell Dialoge sind, die sich auf gestrichene Inhalte beziehen und vergessen wurden? Oder doch Andeutungen von Features, die womöglich noch ins Spiel kommen? Derzeit hilft nur abwarten und schauen, was Nintendo für das Spiel geplant hat, das in Japan enorm erfolgreich gestartet ist.

Habt ihr Spaß auf eurer Insel, dann schaut doch mal bei unseren Animal Crossing: New Horizons Tipps und Tricks vorbei!

Und hier lest ihr mehr zu Animal Crossing: New Horizons.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading