Tales of Arise wurde auf unbestimmte Zeit verschoben

Aktuell gibt es keinen neuen Termin.

Mit Tales of Arise ist wahrscheinlich nicht mehr in diesem Jahr zu rechnen.

Wie Publisher Bandai Namco mitteilt, ist das bisherige "Launch-Timing" für das Spiel nicht zu halten.

Bislang war außer "2020" kein Release-Zeitraum angekündigt, weswegen wohl davon auszugehen ist, dass es erst 2021 erscheint. Ein neuer Termin steht derzeit aus.

"Ein neues Update zum Launch-Zeitraum folgt, sobald wir weitere Details dazu haben", heißt es.

"Während COVID-19 einige Aspekte der Entwicklung beeinflusst hat, haben wir unser Bestes getan, um uns an die Situation anzupassen, und für unser Team die Entwicklung von zuhause aus ermöglicht", schreibt das Unternehmen. "Wir werden jedoch mehr Zeit brauchen, um die Qualität zu erreichen und unseren Spielern die großartige Erfahrung zu bieten, die wir uns vorstellen. Deshalb haben wir beschlossen, den Veröffentlichungszeitpunkt von Tales of Arise zu verschieben."

Tales_of_Arise_verschoben
Es kommt später.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (1)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (1)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading