Bandai Namco dementiert: Scarlet Nexus kommt nicht zum Launch in den Xbox Game Pass

Gerüchte widerlegt.

  • Scarlet Nexus kommt laut Bandai Namco erst mal nicht in den Xbox Game Pass
  • Dieses Gerücht entstand ursprünglich durch Aussagen von Jeff Grubb

Scarlet Nexus kommt vorerst nicht in den Xbox Game Pass, wie Bandai Namco erklärt. Gerüchte, das kommende Anime-Rollenspiel würde ab Tag eins in den Abo-Service kommen, sind damit hinfällig.

Vor einigen Tagen kam das Gerücht auf, das Action-JRPG könnte gleich zum Release kommende Woche in den Xbox Game Pass integriert werden. Diese Vermutung basierte auf Spekulationen von Journalist Jeff Grubb, der bisher für viele verlässliche Informationen bekannt war. "Ich glaube, das ist ein Game-Pass-Tag-eins-Spiel, wie ich gehört habe", hieß es von ihm zum Anime-RPG im XboxEra-Podcast.

Diesmal könnte er mit seiner Annahme aber daneben gelegen haben, denn die Behauptung hat Bandai Namco selbst nun aber widerlegt: "Wir haben keine Pläne, Scarlet Nexus zu diesem Zeitpunkt in den Xbox Game Pass zu bringen", antwortete der Spielekonzern auf die Gerüchte, wie VGC berichtet.

Bei Scarlet Nexus handelt es sich um ein futuristisches Anime-Rollenspiel mit sogenannten Brainpunk-Elementen. Darin dreht sich nämlich alles um eine Soldatengruppe aus übersinnlich begabten Psionikern, die mit mächtigen Psycho-Kräften gegen Mutanten, die sogenannten "Anderen", kämpfen müssen. Dazu wurde mit der AAS eine Sondereinsatztruppe gegründet.

Zu Beginn könnt ihr euch zwischen zwei verschiedenen Rektruten und dadurch zwischen zwei Hintergrundgeschichten entscheiden. Bei Yuito Sumeragi handelt es sich um ein ambitioniertes Mitglied von AAS und Sohn einer Politikerfamilie. Oder aber ihr spielt zuerst mit der geheimnisvollen Psionikerin Kasane Randall, die in der Einsatztruppe für ihre besonderen Fähigkeiten berühmt ist.

Doch keine Sorge: Beide Anfangsgeschichten laufen irgendwann zusammen und ihr habt einen Überblick über den gesamten Plot.

Das Spiel erscheint schon nächste Woche für PC, Xbox und PlayStation und kann auf Amazon.de, im Microsoft Store und im PlayStation Store vorbestellt werden.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Judith Carl

Judith Carl

News-Redakteurin  |  TJudl

Die Neue bei Eurogamer. Adventure-Freak und Fan von guten Geschichten. Begeisterte Sängerin. Mag Rollenspiel, Podcasts und Trashfilme.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading