Ja, Starfield sieht wirklich so gut aus! Der E3-Trailer wurde komplett im Spiel erstellt

Galaktisch gute Grafik.

Der auf der E3 veröffentlichte Trailer zu Starfield ließ sogar die Sterne blass aussehen - na, ja nicht ganz, aber er sah schon ziemlich gut aus. Das kann doch niemals In-Game-Footage sein! Doch, bestätigt Keith Beltramini, Senior Lighting Artist bei den Bethesda Game Studios.

Auf der E3 gewährte Todd Howard, verantwortlicher Game Director für Fallout und die Elder-Scrolls-Reihe, einen ersten Blick auf die Grafik von Starfield. Bereits in diesem Trailer wies der Entwickler mit einem kleinen Kommentar am unteren Bildrand darauf hin, dass die gezeigten Szenen aus Alpha-In-Game-Material bestehen.

starfield_creative_engine_2
Und doch zweifelten noch einige an der Echtheit des Materials.

Im selben Atemzug macht Bethesda auf die neue Creation Engine 2 aufmerksam, mit der das Spiel angetrieben wird. Bereits vor einigen Jahren baten Modder Bethesda darum, ihre Engine für Elder Scrolls 6 zu überarbeiten. Nun soll der Baukasten von Bethesda die bisher größte Überarbeitung seit Oblivion erhalten haben.

Und so wie es aussieht, macht die Engine ihren Job gut, denn Starfield sieht so gut aus, wie es schon lange kein Spiel von Bethesda mehr tat. Trotz der Notiz im Trailer blieben einige Fans und Modder skeptisch. Klar, denn viele Titel werden mit Trailern beworben, bei denen optisch ein wenig nachgeholfen wurde.

Keith Beltramini möchte diese Bedenken gerne beseitigen und bestätigt auf seinem ArtStation-Profil noch einmal, dass der Trailer vollständig im Spiel selbst und ohne die Unterstützung von cinematischen Tools erstellt wurde.

"Ich habe die Beleuchtung für den 2021 erschienenen Teaser-Trailer von Starfield erstellt. Unter Verwendung unserer eigenen Creation Engine 2 haben wir diesen komplett im Spiel ohne jegliche filmische Tools erstellt", schreibt Beltramini. "In enger Zusammenarbeit mit Regisseur Istvan Pely habe ich bei der Art Direction bei allem, was mit Beleuchtung und Stimmung zu tun hatte, assistiert."

Abseits der beeindruckenden Grafik wissen wir nicht viel über den Titel, der am 11. November 2022 für PC und Xbox Series erscheint. Todd Howard verriet zumindest, dass der Titel mehr Hardcore-RPG ist als andere Bethesda-RPGs und langfristig motivierender werden soll als Skyrim. Viel Glück dabei, Bethesda!

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (9)

Über den Autor:

Melanie Weißmann

Melanie Weißmann

News-Redakteurin

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (9)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading