Rise of the Tomb Raider: Exklusivvertrag hat Xbox angeblich 100 Millionen Dollar gekostet

Xbox hat Square Enix angeblich 100 Millionen Dollar für ein zeitexklusives Jahr Rise of the Tomb Raider gezahlt. 

Rise of the Tomb Raider von Entwickler Crystal Dynamics und Publisher Square Enix erschien 2015 zuerst einmal nur für die Xbox 360 und die Xbox One. Aus reiner Freundlichkeit kommt so ein Deal nicht zustande, da steckt massig Geld dahinter. Berichten zufolge soll Microsoft 100 Millionen Dollar (etwa 85 Millionen Euro) für die Exklusivität gezahlt haben.

Das geht aus dem LinkedIn-Profil von Fabien Rossini hervor, einem ehemaligen Corporate Development Director von Square Enix. Laut eigenen aussagen hat er den Exklusivvertrag mit Microsoft ausgehandelt. Inzwischen hat Rossini die Information aus seinem Profil gelöscht, aber das Internet vergisst nie...

...auf Twitter wurden Bilder von seinem alten LinkedIn-Lebenslauf veröffentlicht. Dort ist der Tomb-Raider-Deal noch zu sehen:

Nachdem wir bereits gesehen haben, dass Epic Games für seinen zeitexklusiven Borderlands-3-Deal ebenfalls 115 Millionen Dollar gezahlt hat, wirkt diese Zahl sehr glaubwürdig. Ein halbes Jahr durfte der Shooter von Gearbox auf dem PC nur im Epic Games Store verkauft werden.

Für den Steam-Konkurrenten hat sich der Vertrag gelohnt, denn schon innerhalb der ersten zwei Wochen waren die ersten 100 Millionen Dollar eingespielt und das Unternehmen zählte fast eine Million neue Nutzer auf seiner Plattform.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (11)

Über den Autor:

Melanie Weißmann

Melanie Weißmann

News-Redakteurin  |  Melancholia_Mel

Melanie ist meist online am PC zu finden. Neben Multiplayern und Meer mag sie Alliterationen und dumme Wortspiele. Gelegentliches Lego-Bauen hilft ihr beim Abschalten.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (11)

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading