Gewinnt ein Creative SXFI-Paket mit Headset, Soundbar und Soundkarte im Wert von über 500 Euro

Mit Katana V2, SXFI Air und Sound Blaster GC7 lasst ihr es krachen!

Weihnachten rückt näher, aber wir sind noch nicht durch mit unserem Gaming-Adventskalender: Jeden Tag im Dezember gibt es zahlreiche Preise zu gewinnen - von Technik über Spiele-Inhalte bis hin zu Nerdkram - und die findet ihr alle in unserem Eurogamer-Adventskalender. Ihr hört erst jetzt von all den Preisen? Gar nicht schlimm, denn bis zum 26. Dezember könnt ihr noch bei allen Gewinnspielen mitmachen und euren Namen in den Ring werfen!

Das heutige Paket ist eine klangliche Rundum-Lösung für alle Lebenslagen. Egal, was ihr gerade macht, diese drei Items werden euch klanglich weiterhelfen. Sie stammen alle von Creative, existent seit 1981, bekannt und berühmt seit 1989 dank Sound Blaster. Wusstet ihr, dass die Sound Blaster 1.0 den internen Codenamen "Killer Kard" hatte? Hätte nicht treffender sein können. Gefühlt gab es für laaange Zeit keine anderen wirklich relevanten Soundkarten.

1
Die Killer Kard, 1989!

Heute hat Creative aber ein weiter gefächertes Angebot und kümmert sich erst einmal um den Sound vor eurem TV. Oder unter dem Monitor, wenn da ein wenig mehr Platz ist, denn so groß ist die Creative Katana V2 Soundbar gar nicht. Nun, 60 cm sind auch nicht wenig, aber Monitore werden auch immer größer. So oder so seid ihr anschlusstechnisch von HDMI-ARC bis Bluetooth 5.0 versorgt, Super X-Fi ist für räumlichen Klang zuständig, der Battle Mode lässt sich in Shootern besser hören, woher der Feind kommt und ein Mikrofon ist auch noch drin. Eine Gamer-Rundum-Glücklich-Bar, die auch den nötigen Bass-Wumms mitbringt. Nein, nicht aus den Treibern in der Soundbar, sondern dem dicken Subwoofer, der immer zum Kennenlernen der Nachbarn um Mitternacht gut ist.

2
Unterbodenbeleuchtung in RGB optional, guter Klang fest eingebaut: Creative Katana V2

Solltet ihr diese Debatte verloren haben und zähneknirschend die Katana V2 abschalten, kein Problem. Einfach die Creative SXFI Air Gamer auf den Kopf und schon geht es weiter. Bluetooth, USB-C oder wenn alles versagt Line-in verbinden sich mit praktisch allem. Über die schicke Touch-Bedienung an der Seite habt ihr alles im Griff - sogar Switch Chat wird unterstützt - und das kleine, aber leistungsfähige Mikrofon lässt sich abnehmen, falls ihr es mal nicht braucht und nur dem lauschen wollt, was aus den 50mm-Neodym-Treibern so herausschallt. Das macht ihr bis zu 10 Stunden auch kabellos. Es gibt sogar ein ziemlich exotisches Feature: Der SXFI Air Gamer hat einen Micro-SD-Slot, über den ihr Musik direkt zuführen könnt. Einen MP3-Player im Kopfhörer? Habe ich schon lange nicht mehr gesehen. Cool. Was will man mehr.

6
SXFI Air Gamer: Mit dem SD-Slot fast so cool wie ein 70er-Radio-Kopfhörer. Und sehr viel praktischer.

Nun, vielleicht wollt ihr am PC euren Sound besser im Griff haben, während er auch noch klasse klingt. Schließt sich mit der Sound Blaster GC7 nicht gegenseitig aus. Der externe USB-DAC fällt mit seinem markanten Look auf jeden Fall auf, aber mit seinen Reglern und Tasten schickt er euch nur selten in Richtung der Software. SXFI, Surround, Pegel-Aussteuerung, all das liegt direkt auf der euch bunt anleuchtenden Oberfläche. Auch vier Klangprofile habt ihr im direkten Zugriff und damit, wenn ihr möchtet, auch auf Knopfdruck Battle und Scout Mode. Mit dem Game Voice Regler könnt ihr auch mal den Ton des Spiels schnell wegdrehen, wenn es etwas Wichtiges zu sagen gibt. All das, ohne einmal in ein Menü abzudriften. Und was man nicht vergessen sollte: Auch klanglich spielt die Sound Blaster GC7 ganz vorn mit.

4
Lasst euch vom Fisher-Price-Look der bunten Farben nicht täuschen, die GC7 kann richtig was, Feature- wie auch Klang-technisch.

Wenn ihr dieses außerordentliche Sound-Paket für PC und Konsole von Creative gewinnen möchtet, dann spielt mit. Wenn ihr schauen möchtet, was Creative noch so Schönes hat, dann schaut auf der Creative Website vorbei. Da gibt es aktuell eine Menge netter Angebote, ein Blick lohnt sich also.

Der Einsendeschluss ist der 26.12.2021, um 23:59 Uhr.

Please log in

Need an account? Register now!

The Rules
  1. Zur gültigen Teilnahme muss die Einsendung von einem Eurogamer-Nutzer erfolgen. Die Preise werden unter allen gültigen Einsendungen verlost.
  2. Mitarbeiter von Eurogamer und Creative sind von der Teilnahme ausgeschlossen.
  3. Wer keine gültige E-Mail-Adresse angibt, kann auch nicht benachrichtigt werden.
  4. Mehrere Einsendungen von der gleichen E-Mail-Adresse bzw. dem gleichen Eurogamer-User werden ignoriert.
  5. Meldet sich der Gewinner nicht binnen vier Wochen nach Erhalt der Gewinnbotschaft, fällt der Preis einem anderen Teilnehmer zu.
  6. Teilnehmen dürfen nur Leser aus Ländern, in denen es eine Eurogamer-Seite gibt.
  7. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (14)

Über den Autor:

Martin Woger

Martin Woger

Chefredakteur  |  martinwoger

Chefredakteur seit 2011, Gamer seit 1984, Mensch seit 1975, mag PC-Engines und alles sonst, was nicht FIFA oder RTS heißt.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (14)

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading