Days Gone: Zwei führende Entwickler verlassen Sony Bend

Jeff Ross und John Garvin sind bald beide nicht mehr dabei.

  • Jeff Ross und John Garvin haben Sony Bend Studio verlassen
  • Beide gaben diesen Schritt über Twitter bekannt
  • Sie waren beide führend in der Entwicklung von Days Gone

Sony Bend Studio ist das Entwicklerstudio, das für die Produktion des Zombie-Roadtrips Days Gone verantwortlich war. Geleitet wurde dieses Projekt von Jeff Ross und John Garvin. Eben diese beiden wichtigen Köpfe verlassen nun aber das Studio, wie sich aus zwei verschiedenen Twitter-Beiträgen herauslesen lässt - John Garvin ist wohl sogar schon länger nicht mehr im Team, wie er nun bekannt gibt.

Eine Ankündigung dazu veröffentlichte Jeff Ross auf seinem Twitter-Kanal und schreibt dort: "Diese Woche ist meine letzte bei @PlayStation und @BendStudio."

Er spricht in seiner Nachricht auch darüber, dass er sich auf neue Herausforderungen freut und später mit der Community teilen möchte, was er in Zukunft so plant. Er garniert seinen Abschied von Sony humorvoll mit dem Hashtag "Jeff's gone".

Auch John Garvin ist nicht mehr mit von der Partie und das wohl schon über ein Jahr, was er allerdings erst jetzt offiziell bekannt gibt. Die Frage, die sich stellt, ist, warum Garvin diesen Schritt erst jetzt bekannt macht. Er erklärt es nur grob damit, er habe "verschiedene Gründe" dafür gehabt. Im Rahmen dessen gibt er auch an, eine Auszeit von der Spieleindustrie gemacht und sich in der Zwischenzeit auf andere, kreative Projekte gestürzt zu haben.

Zuletzt bedankt er sich bei einigen seiner vergangenen Kollegen bei Sony und für die gesammelten Erfahrungen dort. In diesem Zusammenhang nennt er einige Spiele, bei denen er federführend mitgewirkt hat, darunter Resistance: Retribution und eben auch das Action-Adventure Days Gone.

Warum sich beide für den Schritt entschieden haben, Sony zu verlassen, geht aus den Beiträgen nicht hervor. Ihr großes Projekt Days Gone kann man aktuell allerdings noch einmal als Teil der PS Plus Collection für die PS5 erleben.

Dafür hat das Zombie-Spiel auch ein Upgrade für die Next-Gen erhalten, das unter anderem zum Beispiel 60fps ermöglichen soll.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (3)

Über den Autor:

Judith Carl

Judith Carl

News Redakteurin

Die Neue bei Eurogamer. Adventure-Freak und Fan von guten Geschichten. Begeisterte Sängerin. Mag Rollenspiel, Podcasts und Trashfilme.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (3)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading