SEGA: Alpha Protocol "bessere Erfahrung" dank Verschiebung auf 2010

Viel "unter der Haube" gemacht

Laut Angaben von SEGA hat Obsidians Spionage-Rollenspiel von der Verschiebung auf diesen Juni profitiert. Dies erzählte ein Firmensprecher vg247 auf der GDC.

„SEGA hat eine schwere Entshceidung getroffen, es in diesem Frühjahr herauszubringen. Hättet ihr es vorher gesehen – die Grafik und das Gameplay waren schon vollkommen solide. Wir haben die Zeit genutzt, einige Dinge „unter der Haube“ zu machen und zu tweaken.“

„Dadurch wurde eine bessere Erfahrung daraus“, so der Sprecher.

Alpha Protocol sollte ursprünglich letzten Oktober erscheinen, wurde aber kurzfristig zunächst auf Frühjahr und kürzlich dann auf Anfang Juni verschoben.

Mehr Infos zum Titel lest ihr in unserer Vorschau zu Alpha Protocol.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (3)

Über den Autor:

Alexander Bohn-Elias

Alexander Bohn-Elias

Stellv. Chefredakteur

Alex schreibt seit 2001 über Spiele und war von Beginn an bei Eurogamer.de dabei. Er mag Highsmith-Romane, seinen Amiga 1200 und Tier-Dokus ohne Vögel.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (3)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading