Skip to main content
Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Bericht: Die PS5-Vorstellung war zuletzt für Mai geplant

Und wie sich COVID-19 auf die Pläne auswirkt.

Die Absage der E3 führt dazu, dass manche Next-Gen-Ankündigungen vorgezogen werden, während sich andere nach hinten verschieben.

Das schreibt jedenfalls Niko Partners' Analyst Daniel Ahmad auf Twitter: "Einige sind jetzt viel früher dran, andere viel später", sagt er.

Darüber hinaus berichtet VGC unter Berufung auf eine Quelle, die "mit Sonys Plänen vertraut ist", dass die Vorstellung der PlayStation 5 zuletzt für Mai geplant war.

Da die COVID-19-Pandemie aber zum Beispiel schon Auswirkungen auf die Veröffentlichung von The Last of Us 2 und Iron Man VR hatte, sei es nicht sicher, ob Sony daran festhalte.

Darüber hinaus plane Microsoft Ankündigungen für den Mai, ebenso ein digitales Event im E3-Zeitraum.

Offiziell ist davon bis jetzt nichts. Noch halten sich die Unternehmen im Hinblick auf ihre E3-Ausweichpläne bedeckt.

Zuletzt hatte Sony den neuen PS5-Controller DualSense vorgestellt.

Wann die PS5 vorgestellt wird, wüssten gerne viele Fans.
Verwandte Themen
Über den Autor
Benjamin Jakobs Avatar

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Benjamin Jakobs ist Leitender Redakteur, seit 2006 bei Eurogamer.de und schreibt News, Reviews, Meinungen, Artikel und Tipps.
Kommentare