Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Crackdown 3 verspätet sich erneut und erscheint erst 2019

Update: Kommt im Februar.

Update (08.06.2018): Crackdown 3 wird nun im Februar 2019 erscheinen.

Das bestätigte Microsoft in einem Statement gegenüber Windows Central. Damit möchte man sicherstellen, dass "die Fans das Spielerlebnis erhalten, das sie verdienen".

Ein taggenauer Termin steht derzeit noch aus. Mehr Informationen zum Spiel verrät Microsoft am Sonntag ab 22 Uhr in seiner E3-Pressekonferenz.

Originalmeldung (07.06.2018): Crackdown 3 erscheint erst im kommenden Jahr.

In der Nacht hatte zuerst Kotaku darüber berichtet und Quellen unserer englischen Eurogamer-Kollegen verifizierten diese Angaben.

Das Spiel wurde nach der Ankündigung auf der E3 im Jahr 2014 bereits mehrfach verschoben. Ursprünglich sollte es 2016 erscheinen, dann im November 2017, anschließend im Frühjahr 2018 und zuletzt im Sommer 2018.

An der Entwicklung sind mindestens drei britische Studios beteiligt. Sumo Digital kümmerte sich um die Kampagne, Reagent Games und Ruffian Games arbeiteten am Multiplayer-Part.

Durch die Verschiebung des Spiels entsteht eine große Lücke in Microsofts First-Party-Line-up für dieses Jahr. Erwartet wird ein neues Forza. Und sonst? Wir sehen es am Sonntag auf der E3-Pressekonferenz.


Aktuelle Angebote für Konsolen. (Amazon.de)


Eine offizielle Bestätigung von Microsoft steht derzeit noch aus.

Über den Autor
Benjamin Jakobs Avatar

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Benjamin Jakobs ist Leitender Redakteur, seit 2006 bei Eurogamer.de und schreibt News, Reviews, Meinungen, Artikel und Tipps.

Kommentare