Skip to main content
Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Die besten, witzigsten und denkwürdigsten Momente der E3

Jahre voller Erinnerungen.

Wie ihr mitbekommen habt, wurde die E3 2023 gestern am späten Abend abgesagt. Kehrt sie je wieder in der gleichen Form wie früher zurück? Das bleibt abzuwarten.

Fakt ist aber, dass uns die wichtigste Gaming-Messe viele Jahre lang begleitet und für witzige und denkwürdige Momente gesorgt hat.

Ganz egal, ob heiß erwartete Spiele angekündigt wurden, ob es Überraschungen gab oder ob Promis auf der Bühne standen, eigentlich war immer etwas los.

Mehr zum Thema:

Blicken wir also zurück auf einige besondere Momente der E3-Geschichte.

Alleine der frühere Nintendo-of-America-Chef Reggie Fils-Aime hatte einige besondere Auftritte und eroberte die Herzen der Fans. Er wusste, wie man mit ihnen umgeht und er wirkte auch immer so, als hätte er Spaß an dem, was er da tut. His body is reggie.

Ein Zelda-Spiel darf in einem solchen Rückblick nicht fehlen. Hier seht ihr das Jahr 2004, das ist also schon eine ganze Weile her. Shigeru Miyamoto stellt The Legend of Zelda: Twilight Princess auf der Bühne vor und die Fans sind begeistert.

Eine der jüngeren Erinnerungen. Hier sehen wir Ubisofts Davide Soliani, der sichtlich gerührt ist, als niemand geringeres als Shigeru Miyamto selbst im Rahmen der E3 2017 Mario + Rabbids ankündigt.

Aber es gibt auch andere Seiten bei Nintendo. Erinnert ihr euch noch an die tolle Demonstration von Wii Music auf der E3 2008? Habt ihr jetzt wieder Albträume davon? Gern geschehen!

Wie man eine Vorlage der Konkurrenz geschickt ausnutzt und dem Konkurrenten gefühlt den Todesstoß verpasst, bewies Sony auf der E3 2013, indem man ganz selbstverständlich mitteilt, dass man natürlich auch Gebrauchtspiele verwenden kann. So, wie es sein sollte.

Auf der E3 2015 zog Xbox' Phil Spencer die Abwärtskompatibilität als Überraschung aus dem Hut und rief damit erfreute Reaktionen hervor. Nicht für alle, aber auf jeden Fall für die, die gerne noch ältere Titel auf modernen Konsolen spielen.

Keanu Reeves, wer könnte ihn vergessen? Der große Star von Cyberpunk 2077 hatte auch einen Auftritt auf der E3 und er hat ihn weise genutzt. You're breathtaking!

Als "Mr Caffeine" wird gerne dieser Host der Ubisoft-Präsentation aus dem Jahr 2011 bezeichnet. Und wenn ihr euch das Video anschaut, wisst ihr auch, warum das so ist. Da braucht man selbst kein Koffein mehr.

Ein Release-Datum an sich ist schon etwas Besonderes, erst recht, wenn Fans darauf warten. Aber wie kann man das noch toppen? Indem man es sich, wie Peter Moore auf der E3 2004 bei Halo 2, auf den Arm tätowiert.

Ein weiterer Publikumsliebling war Tango Gameworks' Ikumi Nakamura im Jahr 2019, als sie Ghostwire: Tokyo auf der Bühne vorstellte.

In die Geschichtsbücher der E3 hat sich auch Jamie Kennedy im Jahr 2007 mit der Activision-Pressekonferenz eingetragen. Für seine Performance währenddessen machte er später Erschöpfung verantwortlich.

Und dann wäre da noch Riiiiiidge Raaaacer. Es ist das Jahr 2006, Sony nennt den Preis der PlayStation 3. Good times.

Was sind eure besonderen E3-Momente, an die ihr euch gerne erinnert?

Verwandte Themen
Über den Autor
Benjamin Jakobs Avatar

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Benjamin Jakobs ist Leitender Redakteur, seit 2006 bei Eurogamer.de und schreibt News, Reviews, Meinungen, Artikel und Tipps.
Kommentare