Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Empire: Patch verursacht neue Probleme

Man arbeitet an einer Lösung

Gestern Nacht veröffentlichte Creative Assembly ein Update für Empire: Total War via Steam. Der Patch war eigentlich als Lösung für einige Fehler gedacht, verursacht nun aber selbst zahlreiche Probleme.

In den Foren der Macher beschweren sich User nach Installation des Updates über Abstürze in den unterschiedlichsten Situationen. Die Schwierigkeiten reichen sogar soweit, dass sich einige Käufer gar nicht mehr bei Steam einloggen können.

Game Designer Jan van der Crabben empfiehlt, Steam und damit auch Empire: Total War auf englische Sprache umzustellen. Bei manchen Nutzern hilft aber auch dieser Ansatz nicht.

Creative Assembly arbeitet derzeit fieberhaft daran, die Ursache zu finden und natürlich möglichst schnell aus der Welt zu schaffen.

Dass Euch abseits der Probleme ein tolles Spiel erwartet, zeigt unser Test zu Empire: Total War.

Über den Autor

Benjamin Jakobs Avatar

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Benjamin Jakobs ist Leitender Redakteur und seit 2006 bei Eurogamer.de. Er schreibt News, Reviews, Meinungen, Artikel und Tipps. Benjamin spielt Videospiele hauptsächlich auf Konsolen. Seine Expertengebiete sind breit gefächert, von Shootern und Action-Adventures über RPGs bis hin zu Sportspielen und Rennspielen. Zu seinen Hobbys gehören Lego, Science Fiction, Bücher, Filme und Serien sowie Star Wars und Star Trek.

Kommentare