Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Far Cry 5: Storymission – Luftangriff

So befreit ihr alle Regionen in Hope County.

Ehe ihr die Luftangriff-Quest starten könnt, müsst ihr erst die Hauptmission "Wingman" abschließen. Dadurch schaltet ihr nämlich Nicks cooles gelbes Flugzeug frei, das fortan auf dem Hangar von Rye & Sons Aviation bereitsteht. Sobald ihr das erste Mal hinter dem Steuerknüppel der Kiste Platz nehmt, startet dieser Auftrag automatisch.

Kim bittet euch über Funk darum, einige Tanklaster der Sekte auszuschalten, die einen Angriff auf den Widerstand planen. Zuerst sollt ihr euch aber lediglich um einen großen Benzintank kümmern. Fliegt zur Markierung und jagt ein paar Kugeln ins hochexplosive Innere des Tanks, um ihn in einem riesigen Feuerball verglühen zu sehen.

Danach bekommt ihr es mit zwei Tanklaster-Konvois und damit mit beweglichen Zielen zu tun. Entgehen Kims dringlichem Tonfall müsst ihr euch dabei aber nicht beeilen. Fliegt stattdessen in aller Ruhe zu den zwei markierten Fahrzeugkolonnen und beginnt den Angriff. Dafür könnt ihr entweder auf das installierte Geschütz oder die abwerfbaren Bomben zurückgreifen. Letztere sind perfekt dafür geeignet, einen gesamten Konvoi mit einem Schlag auszuschalten. Denkt jedoch daran, dass ihr beim Zielen entsprechend vorhalten müsst, da es eine Zeitlang dauert, bis eine abgeworfene Bombe den Boden erreicht. Zudem habt ihr nur eine sehr begrenzte Anzahl davon zur Verfügung, sodass ihr sie stets mit Bedacht einsetzen solltet. Zwar könnt ihr eure Bomben durch gleichzeitiges Drücken von L3 und R3 wieder aufladen. Das kostet euch aber sportliche 1.000 Dollar, weshalb ihr euch das zweimal überlegen solltet.

Wollt ihr hingegen primär eure Bordkanonen nutzen, solltet ihr euch den Wagen idealerweise von hinten nähern und mit Kreis/B euer Tempo drosseln. Auf diese Weise habt ihr vergleichsweise viel Zeit zum Zielen.

Doch egal, wie ihr den Konvoi auch ausschaltet: Tut dies idealerweise aus größtmöglicher Höhe. Die Laster gehen nämlich nicht kampflos unter und eröffnen ihrerseits das Feuer auf euch, sobald ihr nah genug dran seid. Da der Zustand eures Flugzeugs schwer zu beurteilen ist, könnt ihr nicht immer problemlos erkennen, wie viel Schaden ihr bereits genommen habt. Allzu viel kann eure Mühle aber nicht einstecken.

Wäre das geschafft, müsst ihr euch um zwei Helikopter kümmern. Und wieder: Kein Zeitdruck alles cool, auch wenn Kim euch erneut unnötig drängt. Ihr habt alle Zeit der Welt, die Helis vom Himmel zu pusten. Sind sie am schließlich am Boden zerschellt, wartet eine letzte Prüfung auf euch. Die Sekte setzt nämlich zum Gegenschlag an und hetzt euch ein bewaffnetes Flugzeug auf den Hals. Vermeidet unter allen Umständen, dass es direkt hinter euch fliegt, da ihr so ein leichtes Ziel abgebt. Kehrt den Spieß stattdessen um und setzt euch selbst hinter den feindlichen Flieger. Dadurch entgeht ihr nicht nur dessen Beschuss, sondern könnt ihn selbst mit wenigen Salven ausschalten (auch wenn er mit kleineren Ausweichmanövern zu kontern versucht). Anschließend habt ihr euch nicht nur den Respekt von Kim, sondern auch 600 Widerstandspunkte für den Abschluss der Mission verdient.


Weiter mit Far Cry 5: Storymission - Grace unter Beschuss

Hier geht's zur Übersicht aller Storymissionen in Far Cry 5

Zurück zum Inhaltsverzeichnis der Far Cry 5-Komplettlösung

Über den Autor

Markus Hensel Avatar

Markus Hensel

Autor

Seit 2011 bei Eurogamer.de dabei. Zockt alles aus dem Hause Blizzard, insbesondere D3, Overwatch, Starcraft 2 und WoW-Raids (auch nach 10 Jahren noch). Hört Rock und Metal, hat einen Drachen-Fetisch, kann mit Fußball nichts anfangen, ist stolzer Besitzer eines Monstergrills und mag Kuchen und Kekse (viel zu sehr).

Kommentare