Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Far Cry 5: Storymission – Hilfe auf Abruf

So befreit ihr alle Regionen in Hope County.

Diesen sehr kurzen und leicht zu bewältigenden Auftrag erhaltet ihr während der Storymission "Der Widerstand". Habt ihr den Sektenschrein auf der kleinen Insel im Westen zerstört, meldet sich Dutch über Funk und beauftragt euch damit, eine Geisel am Angelanleger zu retten.

Gesagt, getan. Macht euch auf den Weg, wobei ihr aber natürlich nicht Hals über Kopf auf den Gefangenen zustürmen solltet, da dieser von zwei Feinen bewacht wird. Kundschaftet das betreffende Areal vorab mit dem Fernglas aus, markiert alle relevanten Punkte und nähert euch schließlich idealerweise von der Nordseite, da ihr den Geiselnehmern hier prima in den Rücken fallen könnt.

Wie immer steht es euch frei, wie ihr die Typen erledigen wollt. Ihr könnt beide einfach über den Haufen schießen oder via Takedown ausschalten, liegt ganz bei euch. Liegen sie jedoch erst einmal im Staub, müsst ihr noch die Geisel befreien - schon landen 50 WP auf eurem Konto.

Mit einem Druck auf Dreieck/Y könnt ihr den Kerl namens Fred Edwards nun für den Widerstand anheuern. Als Soldat unterstützt er euch bei Feuergefechten und da es sich hierbei voraussichtlich um den ersten angeheuerten Unterstützer handelt, bietet euch Far Cry 5 nachfolgend die Möglichkeit, den Nutzen solcher Kollegen an einem konkreten Beispiel zu erfahren.

Waldforschungsstation säubern und Geisel befreien

Geht dafür zur markierten Waldforschungsstation im Norden. Ihr erreicht einen erhöhten Punkt, der prima zum Auskundschaften des Gebietes geeignet ist. Ihr könnt eine ganze Handvoll Feinde markieren und solltet währenddessen unbedingt auf ihre Routinen achten. Sie alle gehen individuellen Bewegungsmustern nach. Ein Soldat transportiert etwa regelmäßig Waren vom Wasser ins Zentrum der Anlage. Je besser ihr die Eigenarten der Gegner studiert, desto gezielter könnt ihr sie nachfolgend ausschalten.

Oder besser: ausschalten lassen. Edwards untersteht nämlich eurem Kommando und führt eure Befehle überraschend effizient aus. Am präzisesten befehligt ihr ihn, während ihr durchs Fernglas schaut. Sobald ihr auf einen Gegner schaut und Steuerkreuz links drückt, macht sich der Mann auf dem Weg, um den Feind auszuschalten. Natürlich kann Edwards dabei erwischt werden, sodass ihr ihn nicht einfach willkürlich drauflosstürmen lassen solltet. Haben die hiesigen Widersacher aber noch keine Notiz von euch genommen, versucht Edwards stets, lautlose Kills abzuliefern.

Ihr könnt ihn aber auch an eine beliebige Stelle befehligen, indem ihr einfach auf den jeweiligen Punkt schaut und erneut Steuerkreuz links drückt. Haltet ihr diese Taste hingegen gedrückt, kehrt er zu euch zurück.

Mit diesen Kommandos steht euch nun ein bunter Strauß an Möglichkeiten zur Verfügung, wie ihr die Waldforschungsstation säubert. Lasst Edwards all die Arbeit erledigen, macht euch selbst die Hände schmutzig oder agiert als Team.

Sobald alle Feinde ausgeschaltet sind, erhaltet ihr sportliche 600 WP, womit die Mission genau genommen bereits abgeschlossen ist. Es empfiehlt sich allerdings, noch die Geisel im Gebäude zu befreien. Nicht nur erhaltet ihr dadurch weitere 50 WP. Darüber hinaus verrät euch der Mann im Gespräch den Fundort des Sekten-Außenpostens "Rangerstation".


Weiter mit Far Cry 5: Storymission - Fall's End

Hier geht's zur Übersicht aller Storymissionen in Far Cry 5

Zurück zum Inhaltsverzeichnis der Far Cry 5-Komplettlösung

Über den Autor

Markus Hensel Avatar

Markus Hensel

Autor

Seit 2011 bei Eurogamer.de dabei. Zockt alles aus dem Hause Blizzard, insbesondere D3, Overwatch, Starcraft 2 und WoW-Raids (auch nach 10 Jahren noch). Hört Rock und Metal, hat einen Drachen-Fetisch, kann mit Fußball nichts anfangen, ist stolzer Besitzer eines Monstergrills und mag Kuchen und Kekse (viel zu sehr).

Kommentare